LESEN

Ohne teure Spezialreiniger: Großes Cleaning für al...

Ohne teure Spezialreiniger: Großes Cleaning für alle deine E-Geräte

Ohne teure Spezialreiniger: Großes Cleaning für alle deine E-Geräte
Auf Tastaturen von Notebooks oder Handys sowie auf den Bildschirmen von Computer oder Fernseher – überall sammeln sich Schmutz und Staub an. Aber mit den folgenden Tipps bekommst du ihn schnell und auch ohne teure Spezialreiniger garantiert weg.

Auf Tastaturen von Notebooks oder Handys sowie auf den Bildschirmen von Computer oder Fernseher – überall sammeln sich Schmutz und Staub an. Aber mit den folgenden Tipps bekommst du ihn schnell und auch ohne teure Spezialreiniger garantiert weg.

Wieder saubere Tastaturen: Sowohl beim Handy, als auch auf dem Laptop oder Keyboard werden die Tasten besonders schnell schmutzig. Dann zuerst das Gerät ausschalten. Beim Computer ggf. noch den Netzstecker ziehen. Anschließend die Tastatur umdrehen und zart ausklopfen. Nun mit einem weichen Tuch (am besten Brillenputztuch aus Stoff) und Fensterreiniger abwischen. Den Reiniger aber nie direkt aufsprühen. Bei hartnäckigem Schmutz in Rillen oder Zwischenräumen ein in Alkohol getränktes Wattestäbchen (Q-Tipp) zum Säubern benutzen.

Extra-Tipp: Wer es sich zutraut, kann auch die Buchstaben und Zahlen ablösen und einzeln mit Alkohol reinigen. Dann aber unbedingt vorher ein Foto machen, denn sonst weiß man nachher nicht mehr, wo was auf der Tastatur war.

Smartphones reinigen: Auch wenn du mit dem bloßen Auge auf dem Smartphone keine Flecken auf dem Display erkennen kannst, heißt das noch lange nicht, dass es sauber ist. Denn hier tummeln sich mit Vorliebe jede Menge Bakterien und Viren, die du über den Tag verteilt an den verschiedensten Stationen „eingesammelt“ hast. Aber keine Sorge: die Oberflächen des Smartphones lassen sich ganz simpel mittels eines Brillenputz- oder Mikrofasertuches reinigen. Das hast du garantiert zu Hause oder sogar immer dabei. Deswegen ist es auch die günstige und effektivste Methode, um dein Smartphone wieder sauber zu bekommen. Aber bitte jedes Mal wieder ein frisches Brillenputztuch benutzen. Und damit mit nur leichtem Druck und kreisenden Bewegungen über die Fläche wischen.

Extra-Tipp: Brillenputztücher sollen den Schmutz auf deinem Smartphone übrigens zu erstaunlichen 99,9 Prozent auf- bzw. wegnehmen.

Was Bildschirme brauchen: Die Bildschirme von Computern, Laptops und Fernsehgeräten sind sehr empfindlich und kratzanfällig. Sie brauchen eine besonders „zarte“ und umsichtige Reinigung. Hier bitte keine alkoholhaltigen Reinigungsmittel verwenden. Am besten mit einem neuen Mikrofasertuch und etwas mit Wasser verdünnten Geschirrspülmittel über die Bildfläche gehen. Aber das Tuch damit wirklich nur benetzen, Tröpfchen sollten nicht zurück bleiben. Muss „nur“ Staub entfernt werden, geht das am besten mit einem großen Kosmetikpinsel.

Extra-Tipp: Soll bei der Putzaktion auch das Gehäuse gereinigt werden, dann bloß nicht aufschrauben. Sonst erlischt dein Garantieanspruch für das Gerät.


ist Diplom-Journalistin und hat ein Staatsexamen in Psychologie. Die alleinerziehende Mutter war viele Jahre Mitglied der Chefredaktion großer deutscher Frauenzeitschriften. Derzeit ist die überzeugte Vegetarierin, freie Autorin und findet die besten Ideen auf Spaziergängen mit ihrem Hund Quadriga.

RELATED POST

  1. andreas

    5 Februar

    also das ablösen der buchstaben von der tastatur empfehle ich explizit NICHT, da es mit einer defekten tastatur enden könnte.

    sauber, aber defekt nützt dann auch nichts 😉

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.