LESEN

Winterurlaub im Schnee! So wird er für Kleine ...

Winterurlaub im Schnee! So wird er für Kleine & Große eine geniale Zeit (mit BestFewo)

Winterurlaub im Schnee! So wird er für Kleine & Große eine geniale Zeit (mit BestFewo)

Quelle: Pixabay

 
Tägliche Meetings, Großraumbüros, Präsentationen, Kaltakquise und Smalltalk beim Netzwerken – was in unserer Arbeitswelt selbstverständlich ist, stellt viele introvertierte Menschen vor besondere Herausforderungen. Warum ist das so und wie kannst du als Introvertierte damit umgehen, um trotzdem glücklich und erfolgreich im Beruf zu sein?

Anzeige

Ihr plant einen Winterurlaub im Schnee? Eine super Idee! Er wird eurer Seele und eurem Körper gleichermaßen gut tun. Und mit den folgenden Anregungen, werdet ihr auch eure Kinder für den Winter begeistern.

Vorab 3 Gründe, warum es euch im Schnee richtig gut gehen wird

Grund 1: Macht im Nadelwald Spaziergänge mit der ganzen Familie. Denn die ätherischen Öle von Kiefern, Fichten und Tannen wirken in den Schleimhäuten der Atemwege schleimlösend (und auch durchblutungsfördernd). Diese Schleim-Plaques schwemmen Staub, Viren und Bakterien aus den Atemwegen.

Grund 2: Der Winterwald ist ein grün-weißer Energieschub. Denn die natürlichen Farben Grün (Nadelbäume) und Weiß (Schnee) wirken sanft anregend. Das Schnee-Weiß reflektiert zudem das Sonnenlicht. Allein die Augen nehmen davon 60 Prozent auf (Haut ca. 40 Prozent). Das ist enorm wichtig für die Vitamin D-Produktion. Und damit besonders für eure Kinder. Sie brauchen Vitamin D für ihr Wachstum.

Grund 3: Der Schnee lässt Pfunde schmelzen. Wer mit seinen Kindern einen Schneemann baut, verbraucht in einer Stunde gut 370 kcal, eine halbe Stunde Schneeballschlacht verbrennt 350 kcal. Ein einstündiger Winterspaziergang bringt es auf 250 kcal. Und selbst Schneeschippen sollte euch freuen. Dabei verbrauchen wir in einer Stunde nämlich stolze 440 kcal.

8 geniale Tipps, wie ihr euer/eure Kind/der für den Winter begeistert

Sucht und entscheidet gemeinsam mit eurem/n Kind/ern

So ab vier, fünf Jahren haben Kinder schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon, was sie wollen oder eben auch nicht. Und wenn sie mitentscheiden dürfen, dann wird es garantiert ein Erfolg. Schließlich fahren sie dann in ihren Wunschurlaub.

Wählt unbedingt ein schneesicheres Gebiet

Denn nichts ist schlimmer, als im Winterurlaub im Nieselwetter festzusitzen. Schließlich gehört zu einem Winterurlaub unbedingt Schnee und damit einer der größten Spaßfaktoren im Winter. Und für schneesichere Gebiete könnt ihr sogar in Deutschland bleiben.

Mit BestFewo z.B. ab in den Schwarzwald

Winterurlaub im Schnee! So wird er für Kleine & Große eine geniale Zeit (mit BestFewo)

Warum mit BestFewo? Weil ihr in die Suche-Maschine (www.bestfewo.de) nicht nur das Urlaubziel, sondern auch die Anzahl der Personen plus das Wunschdatum eingeben könnt. Ein besonders Plus bei BestFewo – ihr könnt das Lebensalter eurer Kinder angeben und bekommt dann genau die Ferienwohnungen offeriert, die für eure Familie perfekt sind. Und zwar jede Menge passende Ferienwohnungen mit Preisnennung. Damit habt ihr genau im Blick, wie viel ihr ausgeben wollt. Zudem könnt ihr gleich schauen, wie euer Feriendomizil ausschaut. Übrigens: Dieses Portal für Ferienwohnungen in Deutschland ist nicht nur mehrfach für seine Service-Qualität ausgezeichnet worden und liegt bei der Kundenzufriedenheit mit einem „Sehr gut“ ganz vorn. BestFewo trägt auch das DFV-Qualitätssiegel vom Deutschen Ferienhausverband. Die Ferienwohnungen und Häuser besitzen alle Bestausstattungen, damit der Familienurlaub zum besonderen Erlebnis wird. Und warum beispielsweise Schwarzwald? Weil er ziemlich schneesicher ist und ihr in eine Landschaft reist (mit Auto oder Bahn), die eine zauberhafte, fast märchenhafte Anmutung hat. Übrigens gibt es im Schwarzwald herrliche Rodelpisten. Damit ist er auch mit kleineren Kindern perfekt. Und die Einheimischen lieben Kinder!

Winterurlaub im Schnee! So wird er für Kleine & Große eine geniale Zeit (mit BestFewo)

Spaß und Freude stehen im Vordergrund

Denkt bitte unbedingt daran, dass ihr alle U r l a u b macht. Ihr müsst in den wenigen Tagen aus euren Kids keine kleinen Alpin-Spezialisten à la Felix Neureuther trainieren. Kleine Abfahrten für Ski-Neulinge reichen. Außerdem machen Rodeln, Schlittschuh-Laufen und Schneeballschlachten mindestens genauso viel Spaß. Und das Equipment dafür sprengt auch nicht euer Familien-Budget und passt zudem ins Auto.

Taucht ein in die Stille eines Winterwaldes und geht mal auf Spurensuche

Besonders für (Groß-)Stadt-Kinder ist die Stille, die über einem Winterwald liegt ein besonderes Erlebnis. Erst recht, wenn Schnee fällt. Er verschluckt buchstäblich alle Geräusche. So perfekt, dass ihr wirklich fast meint, den Schnee fallen zu hören. Und dann macht euch auf eine Spurensuche. Lasst eure Kinder dazu im Schnee nach Tierspuren (auch die von Vögeln) suchen. Dafür gibt es übrigens verschiedene Apps, die euch bei der Spurenausdeutung helfen. Da gebt ihr euer Winterdomizil an und bekommt genau die Tiere, die dort leben mit Fährten-Abdruck, Fotos und vielen Informationen. Benennt eine Suchbelohnung wie zum Beispiel bei acht bis zehn verschiedenen entdeckten Tierspuren geht es anschließend in eine gemütliche Hütte für eine Brotzeit. Eure Kids werden mit Sicherheit eifrig suchen, viel dabei über heimische Wildtiere lernen und anschließend einen Mords-Hunger verspüren.

Einmal einen Schneemann bauen muss einfach sein

Keine Kindheit darf ohne dieses Erlebnis auskommen. Denn ein selbst gebauter Schneemann ist wie ein Freund im Winter. Lasst der Fantasie eurer Kinder dabei freien Lauf. Vielleicht soll es ein Yeti werden, vielleicht eine dick-bauchige Eisprinzessin oder ein großer Schneehase… Und dann fotografiert eure Kinder unbedingt mit ihrem Schnee-Freund. Schönere Urlaubsgrüße könnt ihr nicht verschicken.

Die Thermoskanne mit heißem Tee nicht vergessen

Warum der Aufwand? Weil frostige Luft und körperliche Anstrengung unglaublich durstig machen. Es darf übrigens schön süßer Früchtetee sein. Beim Schneespaß verbrennen auch die Kinder so viel Kalorien, dass sie einen Zucker-Glukose-Schub so was von gebrauchen können. Und die Wärme von innen lässt die Kälte draußen schnell wieder vergessen.

Indoor-Spaß als Abwechslung einplanen

Bei aller neu entdeckten Begeisterung für Winter und Schnee: Eure Kinder (und vielleicht auch ihr selbst) werden schon bald nach einer Abwechslung lechzen. Informiert euch am besten vor Reiseantritt, was ihr noch so alles unternehmen könnt. Wenn es euch tatsächlich in den Schwarzwald verschlagen hat, bietet sich ein Besuch in einer der wunderschönen und zudem warmen Thermen in Baden-Baden (z.B. caracalla-Therme) und ein Besuch der Wilhelma in Stuttgart oder im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe an. Der Zoo in Karlsruhe hat z.B. ein begeisterndes Tauchbecken-Gehege für Eisbären.

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit BestFewo

Teilen


ist Diplom-Journalistin und hat ein Staatsexamen in Psychologie. Die alleinerziehende Mutter war viele Jahre Mitglied der Chefredaktion großer deutscher Frauenzeitschriften. Derzeit ist die überzeugte Vegetarierin, freie Autorin und findet die besten Ideen auf Spaziergängen mit ihrem Hund Quadriga.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Women At Work Newsletter

Nichts mehr verpassen und exklusiven Content erhalten. Jetzt anmelden!

Erfolgreich angemeldet!