close
Natürliche „Waffen“ gegen Pollenallergien
Natürliche „Waffen“ gegen Pollenallergien

Quelle: Jill Wellington / Pexels

Gesundheit

Natürliche „Waffen“ gegen Pollenallergien

Heiß ersehnt und doch gefürchtet – das ist der Frühling für über 12 Millionen Deutsche mit einer Pollenallergie. Denn nun beginnt wieder die Zeit der brennenden Augen,  kribbelnden Nasen und geröteten Augen. Doch wer sein Immunsystem jetzt noch stärkt, kann die lästigen Symptome frühzeitig mindern.

Noch Zeit für eine Hyposensibilisierung? Der Vorsatz war da, aber leider blieb es dabei. Und nun ist es zu spät für eine Hyposensibilisierung? Nein! Denn auch jetzt gibt es durchaus noch Möglichkeiten für einen wirksamen Immunschutz. Schließlich soll der Frühling einfach nur die wintermüden Lebensgeister wecken. Und nicht etwa mit brennenden Augen, Nies-Attacken, Müdigkeit und Konzentrationsstörungen nerven.

Jetzt noch eine Super-Schnell-Impfung machen! Wer auf Pollen reagiert, die erst in vier Wochen fliegen, kann jetzt noch eine Super-Schnell-Impfung machen lassen. Bei dieser SOS-Therapie (Hyposensiblilisierung) wird in kürzester Zeit eine höhere Dosis verabreicht. Die Therapiedauer wird so von drei auf einen Monat  gerafft. Zudem gibt es die Möglichkeit einer Art Schluckimpfung. Sie wird zwar besser vorbeugend gemacht, hilft aber auch noch in akuten Zeiten. Bei der so genannten sublingualen Therapie wird täglich eine hoch dosierte Tablette unter die Zunge gelegt und dort langsam aufgelöst. Und zwar über die gesamte Pollensaison.

Natürliche Mittel für das Immunsystem: Inzwischen gibt es auch eine Reihe von natürlichen Mitteln, um das Immunsystem so zu stärken, dass es mit dem Pollenflug fertig wird. Hilfe aus der Natur bietet beispielsweise das Gift der Korallenotter. Dieses Schlangengift in minimalster Dosis aktiviert die körpereigenen Abwehrstoffe und unterdrückt die Allergiesymptome. Wer sich selbst gegen den Pollenflug wappnen möchte, kann auch zu einem Colostrum-Präparat aus der Apotheke greifen. Wissenschaftlern ist es gelungen, aus der hochreinen Vormilch (Colostrum) von Kühen einen Extrakt (Repalac Immun) zu gewinnen, der immunmodulierend wirkt.  In Kapselform oder flüssig verabreicht, gelangen die darin enthaltenen Immunglobuline, Aminosäuren, Zytokine, Mineralstoffe und Vitamine über den Verdauungstrakt in den menschlichen Körper und stärken die Abwehrkräfte. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Colostrum ein überaktives Immunsystem wieder in sein natürliches Gleichgewicht bringt. Da der menschliche Körper jedoch sechs bis acht Wochen braucht, um sich neu einzustellen, sollte mit der Einnahme entsprechend vorbeugend begonnen werden.

5 nützliche Tipps gegen den Pollen-Stress

  • Lüfte möglichst nur nach Regenschauern oder nachts.
  • Sauge täglich Staub mit speziellen Mikrofiltern (wöchentlich wechseln). Überlasse diese Arbeit aber möglichst einem Nicht-Allergiker. Auch hilfreich: feuchtes Aufwischen.
  • Dusche jeden Abend und wasche dabei unbedingt die Haare.
  • Lege deine Bekleidung nicht im Schlafzimmer ab, wechsele diese täglich am besten täglich.
  • Trage an sonnigen und windigen Tagen unbedingt eine Sonnenbrille und verzichte auf anstrengende Aktivitäten im Freien.

ist Diplom-Journalistin und hat ein Staatsexamen in Psychologie. Die alleinerziehende Mutter war viele Jahre Mitglied der Chefredaktion großer deutscher Frauenzeitschriften. Derzeit ist die überzeugte Vegetarierin, freie Autorin und findet die besten Ideen auf Spaziergängen mit ihrem Hund Quadriga.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.