LESEN

9 Strategien, negativen Stress in positiven Stress...

9 Strategien, negativen Stress in positiven Stress umzuwandeln (mit Dermalogica)

9 Strategien, negativen Stress in positiven Stress umzuwandeln (mit Dermalogica)

Quelle: Bernd Lammel

 

Anzeige

Als Journalistin habe ich zahlreiche Publikationen zum Thema Stress gelesen. Manches davon hat mir geholfen, anderes nicht. Mein Fazit: Mit Stress umzugehen, musst du ganz allein lernen. Schließlich sind Stress-Auslöser sehr individuell. Vielleicht können dir meine ganz persönlichen Stress-Strategien aber dennoch mehr Positiv-Power für deinen Alltag schenken.

Strategie 1: Monotonie vermeiden!

Denn es ist nicht der Stress eines Tages, sondern der Stress eines jeden Tages – der an unsere Substanz gehen kann. Versuche also Monotonie zu vermeiden. Wenn nötig sogar mit zusätzlichen, quasi selbst verordneten Aufgaben/Projekten, die dich motivieren und dir Spaß machen.

Strategie 2: Zufriedenheit ist die große Freundin von positivem Stress

Denn zufriedene Menschen fühlen sich nicht gestresst. Baue unbedingt Erlebnisse in deinen Tag ein, die dich zufrieden/glücklich machen. Beispiel: Mal so richtig toben mit deinem Kind ist zwar auch eine Art Stress, aber er macht glücklich.

Strategie 3: Stress soll sich lohnen

Verhandle dein Gehalt unbedingt so, dass du auch bereit für Stress bist. Verdienst du gut, dann wird Stress zu etwas Positivem. Denn schließlich „lohnt“ er sich für dich ja. Übrigens: Ich behalte bei meinen Gehaltsverhandlungen immer im Hinterkopf, dass ich einen Teil für mich als  „Schmerzensgeld“ deklarieren kann. Damit fühle ich mich nie als Stress-Opfer.

Strategie 4: Bloß keinen Vorsatz formulieren

Wer sich vornimmt, sich auf keinen Fall stressen zu lassen, setzt sich selbst unter Druck. Und das stresst dann eben doch. Bleibe realistisch. Ohne Stress geht es nicht. Wer das für sich akzeptiert, ist wieder auf der Positiv-Seite.

Strategie 5: Unliebsames gleich erledigen

Was dich besonders anstrengt, fordert, nervt – erledige gleich. Denn das Aufschieben unliebsamer Aufgaben ist tief in uns drinnen negativer Stress pur. Und ist das „Blöde“ erst einmal erledigt, erscheinen andere Aufgaben in einem viel schöneren Licht und werden zu positivem Stress.

Strategie 6: Kein Stress ist auch Stress

Denn Leerlauf lässt uns leer laufen. Also ruhig selbst Aufgaben an dich stellen, wenn gerade keine an dich gestellt werden (siehe auch „Monotonie vermeiden“).

Strategie 7: Mozart macht froh!

In besonderen Stress-Zeiten schalte ich im Autoradio bewusst auf einen Klassik-Sender. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass uns nur klassische Musik nicht zusätzlich stresst. Mozart übrigens soll besonders positiv stimmen. Bei mir funktioniert das wirklich immer.

Strategie 8: Belohnung – simpel, aber wirksam

Formuliere klar für dich: Wenn ich diese Aufgabe erledigt habe, gönne ich mir etwas Schönes. Zum Beispiel eine Pause in der Sonne, Sushi von nebenan oder einfach nur eine gute Tasse Kaffee/Tee. Aber bitte diese Belohnung (z.B. Tasse Kaffee) nicht nebenbei „verbrauchen“. Dann verpufft der Belohnungseffekt total.

Strategie 9: Stress abhaken

Kurz vor Arbeitsschluss eine kleine Liste schreiben, was du heute alles geschafft hast. Und dann jeden einzelnen Punkt abhaken. Dieses kleine Ritual schenkt dir ein super zufriedenes Gefühl für den Feierabend. Und Zufriedenheit ist ja bekanntlich die große Freundin von positivem Stress.

Meine Beauty-Tipps: So lässt du deine Augen wieder strahlen!

Warum hier die Konzentration auf die Augen gerichtet wird? An ihnen lässt sich oft schon mit einem Blick erfassen wie gut oder wie schlecht wir drauf sind. Schließlich kennt jeder die dunklen Augenringe nach einer langen Nacht oder zu vielen Stunden am Bildschirm.  Und leider kann auch positiver Stress an den Augen und um die Augenpartie herum so seine Spuren hinterlassen. Damit die Augen wieder strahlen, gibt es aber wirksame Helfer:

Kalter Wasserguss am Morgen: Dazu mehrfach das Gesicht mit kalten Wasser waschen. Es macht dich und deine Augen munter. Denn kaltes Wasser verengt die Blutgefäße und wirkt dadurch sichtbar erfrischend.

Eine gute Augencreme: Nach dem Reinigen mit Gesichtswasser trage ich neuerdings ein kleines „Geheimnis“ auf. Dermalogica* hat sich nämlich etwas richtig Gutes „einfallen“ lassen. Stress Positiv Eye Lift heißt das neue Mittelchen. Es ist erst seit dem16. März erhältlich, aber für mich ist diese Creme schnell zu meinem Favoriten avanciert. Die Tube hat eine besondere Auftraghilfe, mit der man die Creme perfekt auf die Partie unter den Augen auftragen kann. Sie lässt sich sehr leicht verteilen, fühlt sich fast ein wenig kühl an und duftet leicht und angenehm nach Mandeln. Die Wirkung ist ziemlich überzeugend. Nach nur drei Anwendungen kann man schon erste Ergebnisse deutlich sehen. Nicht ganz billig, aber „Stress Positiv Eye Lift“ sollte Frau sich gönnen. In der Filialsuche* kannst du prüfen, wo in deiner Nähe die Creme erhältlich ist.

9 Strategien, negativen Stress in positiven Stress umzuwandeln (mit Dermalogica)
 

 

9 Strategien, negativen Stress in positiven Stress umzuwandeln (mit Dermalogica)
Helles Puder statt Lidschatten: Und zwar das Puder auf die Augenlider auftragen, an Stelle eines dunkleren Lidschattens. Denn dunkel macht optisch müde. Helles Puder vergrößert die Augen und lässt sie strahlen.

Nichts geht ohne Concealer: Ein Abdeckstift für vorhandene oder drohende Augenringe ist viel wirksamer, als ein Creme Make-up. Es würde nur in die Mimikfalten kriechen. Bei einem Concealer droht dir das nicht.

Weißer Eyeliner für die „Waterline“: Wer es verträgt, kann den Eyeliner auf dem unteren Augenlid auftragen. Übrigens ein Schmink-Geheimnis von Hollywood-Stars. Sie liegt unmittelbar über den unteren Augenwimpern. Dort einen weißen Strich auftragen. Macht die Augen frisch. Denn damit wird das Augenweiß optisch größer und durch den weißen Strich quasi gespiegelt.


9 Strategien, negativen Stress in positiven Stress umzuwandeln (mit Dermalogica)

Gewinne eine von drei Cremes „Stress Positiv Eye Lift“

Du musst dich dafür nur in die untenstehende Box eintragen. Das Gewinnspiel läuft bis zum 30.4.2017, danach wird der oder die Gewinner(in) mit einer E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Dermalogica.


ist Diplom-Journalistin und hat ein Staatsexamen in Psychologie. Die alleinerziehende Mutter war viele Jahre Mitglied der Chefredaktion großer deutscher Frauenzeitschriften. Derzeit ist die überzeugte Vegetarierin, freie Autorin und findet die besten Ideen auf Spaziergängen mit ihrem Hund Quadriga.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.