LESEN

7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschrank...

7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschrank (mit ETERNA)

7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschank (mit ETERNA)

Quelle: JamesDeMers / Pixabay

 
7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschrank

Anzeige

Schiebst du es auch schon lange vor dir her? Willst du deinen Kleiderschrank auch schon lange ausräumen, weil du deine Lieblingsbluse nicht mehr findest oder so viele Klamotten übereinander hängen, dass du den Überblick längst verloren hast? Damit das nicht mehr Wochen, Monate oder Jahre dauert, fang einfach jetzt damit an. Der Frühling ist genau der richtige Zeitpunkt, um den Kleiderschrank mal durchatmen zu lassen.

Also los – schaffe Ordnung im Kleiderschrank und bessere deine Haushaltkasse auf – denn es geht nicht nur ums Ausmisten, sondern auch um die Möglichkeit, Platz für neues zu schaffen. Wenn du es schlau anstellst, kannst du dir vom Erlös der aussortierten Kleidung vielleicht ein neues schickes Outfit leisten.

Verabredung mit dem Kleiderschrank im Kalender festlegen

Damit du die Aufräumaktion nicht immer wieder vor dir herschiebst, lege einen Tag fest, an dem du starten willst. Schreib fett in den Kalender, dass du an diesem Tag eine Verabredung mit deinem Kleiderschrank hast und nimm dir NICHTS anderes vor. Denn eins steht fest: Du brauchst dafür mehr als eine Stunde.

Ausräumen und Schrankinventur machen

Um eine Übersicht zu bekommen, was sich allen im Kleiderschrank verbirgt, muss erst einmal ALLES raus. Ja, ALLES! Damit du nicht im Chaos versinkst, räume den größten Tisch im Zimmer leer, dort kannst du die Kleidungsstücke ablegen und sortieren – auch das Bett oder der Fußboden eignen sich prima, um Kleider und Hosen zu sortieren. Ist der Schrank leer, kannst du ihn gründlich aussaugen, denn im Frühling schlüpfen Motten und die will nun wirklich niemand in den Klamotten.

Klamotten-Kategorie ist entscheidend

Jede von uns kennt Stimmungskäufe – ob aus Frust oder aus Übermut. Manche Kleidungsstücke wecken auch Erinnerungen, die man vermeiden möchte. Deshalb sind die Stapel-Kategorien wichtig.

Pullover, T-Shirts, Tops, Jeans, Rücke, Kleider, Blusen, Unterwäsche auf jeweils einen Stapel legen und SOFORT in Kategorien einteilen: unbedingt behalten, vielleicht behalten, nie getragen, zu oft getragen

Kannst du dich bei einigen Kleidungsstücken nicht entscheiden, zieh sie über. Steht dir die Farbe wirklich? Passt die Jeans noch? Ist das T-Shirt wirklich für deinen Typ gemacht? So kannst du dich schneller für einen Stapel entscheiden.

Nach dem Aussortieren auf den Verwertungsstapel

Nimm dir nun Stapel für Stapel vor. Zuerst legst du alles zur Seite, was du unbedingt behalten willst. Lieblingsjeans, Kuschelpullis, Blusen und Tops, die du gerade erst gekauft hast und alles, was du keinesfalls aussortieren willst. Kleidungsstücke, bei denen du unsicher bist, lässt du bis zuletzt liegen und entscheidest dann – ob zurück in den Schrank oder nicht. Wichtig: Alles, was du mindestens zwei Jahre nicht getragen hast, was dir nicht mehr passt oder einfach abgetragen ist, kommt auf unterschiedliche „Verwertungsstapel“.

Verkaufen, verschenken, versenken

Jetzt musst du wirklich stark sein und darfst die einmal getroffenen Entscheidungen nicht wieder rückgängig machen. Aus dem „Verwertungsstapeln“ werden jetzt:

Der Verkaufs-Stapel für Klamotten, die du bei Ebay und Co. einstellen oder im Secondhand-Laden oder auf dem Flohmarkt verkaufen kannst, weil sie fast neu sind oder noch nie getragen wurden.

Der Verschenk-Stapel ist für Klamotten, die dir nicht mehr passen. Vielleicht kannst du damit eine Freundin, eure Schwester oder eine Kollegin glücklich machen.

Der Versenk-Stapel ist für alles, was in den Altkleider-Container soll oder in die Mülltonne, weil die Nähte aufgetrennt sind oder Knöpfe fehlen. Lege dir unbedingt große Tüten zurecht, in die du die Klamotten verschwinden lassen kannst – sonst ist die Gefahr groß, dass das eine oder andere Teil in den Schrank zurückwandert und wieder zwei Jahre nicht getragen wird.

Kleiderschrank mit System wieder einräumen

Sind die Verwertungs-Säcke gefüllt, geht es ans Einräumen der Klamotten, die du behalten willst – und das solltest du mit System tun:

Pullover werden übereinandergestapelt und T-Shirts und Tops ebenfalls. Wer genug Platz im Kleiderschrank hat, kann Jeans auf Hosenbügel hängen und Blusen und Kleider kommen natürlich auch auf Kleiderbügel. Wenn du  alles nach Farben sortierst, findest du die Teile später schneller wieder.

Kleinkram wie Gürtel, Socken oder Tücher kannst du in durchsichtigen Plastikkisten aufbewahren, die sich im Kleiderschrank optimal stapeln lassen. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass du immer von außen siehst, was in den Kisten liegt und die lästige Sucherei hat ein Ende.

7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschank (mit ETERNA)

7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschank (mit ETERNA)

Zum Schluss kommt die Aufräum-Belohnung

Hast du die aussortierten Klamotten bei Ebay eingestellt oder sogar schon auf dem Flohmarkt verkauft? Dann ist ja jetzt wieder Ordnung und Platz im Kleiderschrank und du kannst dich mit einem neuen Frühlings- oder Sommer-Outfit für die Aufräumaktion belohnen.

Wie wäre es mit einer Frühlingsbluse als Highlight und Hingucker von ETERNA*? Die haben gerade sehr feine, sportlich-elegante Blusen in unterschiedlichen Varianten aufgelegt, die du unter den Neuheiten im Onlineshop ETERNA auswählen kannst. Ich habe mich für eine altrosa Bluse entschieden, die frühlingshaft daherkommt und perfekt zu Jeans passt. Der fließende Stoff ist weich und die ¾ Ärmel lassen sich hochkrempeln und anknöpfen – was wirklich sehr praktisch ist. Die Bluse kann auch mit einer dunklen Hose zu einem offiziellen Firmentermin getragen werden und lässt sich auch mit einem Sommerrock perfekt kombinieren.

Die Produkte sind von ausgesuchter Qualität und angenehm zeitlos. Die edel verarbeiteten Stoffe streicheln die Haut und wer schon einmal eine ETERNA-Bluse getragen hat, wird wissen, dass sie auch dann noch wie neu aussieht, wenn sie zig Mal gewaschen wurde. Über eingelaufenen Bündchen oder verdrehte Knopfleisten muss man sich ebenso wenig ärgern wie über Nähte, die nach kurzer Zeit aufgetrennt sind und über lose Knöpfe. Die Blusen sind ihr Geld wert, denn sie sind langlebig, zeitlos-elegant oder sportlich-feminin.

7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschank (mit ETERNA)

Und: Wie findet du die Blusen? Besitzt du eine oder mehrere? Welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Für alle Studenten bietet ETERNA zurzeit 20% Rabatt

7 geniale Aufräum-Tricks für deinen Kleiderschank (mit ETERNA)

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit ETERNA.

Teilen


Betty arbeitet als freie Journalistin und ist Herausgeberin im Verlag Berliner Journalisten. Im Ullstein-Verlag veröffentlichte sie drei Sachbücher zu den Themen Europa, Verbraucherrecht und der Gleichstellung allein erziehender Mütter.

  1. Sabine Johnson

    17 April

    Das ist GANZ tolle I Deen . Vielen Dank Sabine.

  2. Nadine

    17 April

    Danke für die genialen Tipps. Mein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten…. Ich fange jetzt an, auch wenn heute Ostermontag ist – egal! LG Nadi

  3. angelika templer

    18 April

    so das hab ich nun alles so gemacht
    mein schrank ist sortiert und supersauber
    hab ganz viel weggeworfen
    vielen dank für die tips
    nun kommt von mir noch ein tip
    ich habe an den schranktür-innenseiten selbstklebende handtuchhalter angebracht
    große für die gürtel unten , kleine für den schmuck oben
    ist alles sehrübersichtlich
    achtung die handtuchhalter einen tag nicht belasten, sonst halren sie nicht

    • Women-at.work

      18 April

      Hallo Angelika,
      vielen herzlichen Dank für diesen tollen Zusatztipp!
      Eine erfolgreiche kurze Woche wünscht dir das Women At Work Team

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Women At Work Newsletter

Nichts mehr verpassen und exklusiven Content erhalten. Jetzt anmelden!

Erfolgreich angemeldet!