LESEN

9 Handwerkertricks, die du kennen solltest

9 Handwerkertricks, die du kennen solltest

9 Handwerkertricks, die du kennen solltest

Quelle: Life Of Pix

 
Wer einen Handwerker braucht, muss unter Umständen starke Nerven haben. Bei Reparaturen ist es also günstig, wenn ihr die Tricks mancher Handwerker kennt, sonst zahlt ihr unter Umständen zu viel! Wir sagen aber ausdrücklich, es gibt viele ehrliche Handwerker, nur leider auch schwarze Schafe. Damit ihr an genau an die nicht geratet, solltet ihr die 9 gängigsten Handwerkertricks kennen.

Wer einen Handwerker braucht, muss unter Umständen starke Nerven haben. Bei Reparaturen ist es also günstig, wenn ihr die Tricks mancher Handwerker kennt, sonst zahlt ihr unter Umständen zu viel! Wir sagen aber ausdrücklich, es gibt viele ehrliche Handwerker, nur leider auch schwarze Schafe. Damit ihr an genau an die nicht geratet, solltet ihr die 9 gängigsten Handwerkertricks kennen.

Trick 1: Berechnung von vollen Arbeitsstunden

Der Handwerker klingelt, ist 20 Minuten vor Ort und verschwindet, aber auf der Rechnung steht eine volle Arbeitsstunde. Das ist unzulässig.
Tipp: Notiert euch, wie lange der Handwerker arbeitet und vergleicht die Angabe auf der Rechnung.

Trick 2: Die Masche mit einem zweiten Kollegen

Ihr bestellt einen Waschmaschinen-Monteur. Zum Termin erscheinen zwei Handwerker, aber nur einer repariert.
Tipp: Den Reparaturbeleg nicht unterschreiben, wenn zwei Handwerker aufgeführt sind. Es kostet doppelt.

Trick 3: Anfahrtskosten vom Firmenhauptsitz

Obwohl die Firma den Kunden in einen Tourenplan einordnet und der Handwerker den kürzesten Weg zurücklegt, wird der lange Anfahrtsweg vom Firmensitz berechnet.
Tipp: Fragen Sie bei der Terminvereinbarung nach den Fahrtkosten und einigen Sie sich auf eine Pauschale.

Trick 4: Berechnung der Leistung erfolgt doppelt

Sie bestellen einen Rohrleger und der stellt euch neun Meter Rohrreinigung in Rechnung – zusätzlich berechnet er eine volle Handwerkerstunde.
Tipp: Reklamiert die Rechnung, falls sie dort solche „Doppelposten“ finden.

Trick 5: Materialkosten teurer als im Baumarkt

Die Firma lockt mit einem günstigen Stundenlohn für Fliesen- oder Trockenbauarbeiten. Dafür kostet das Material zehnmal so viel wie im Baumarkt.

Tipp: Fragt nach den Materialkosten und kauft die Fliesen allein, sonst „explodieren“ die Kosten.

Trick 6: Bauteile werden „vorsorglich“ gewechselt

Der Fernsehmonteur kommt, weil eine Platine defekt ist, er wechselt aber „vorsorglich“ noch ein anderes Bauteil, was sicher „demnächst“ kaputtgehen wird.

Tipp: Akzeptiert solche „Vorsorgereparaturen“ nicht – die lohnen sich nur für die Firma.

Trick 7: Spezialgeräte kommen zum Einsatz

Der Klempner kommt zur Behebung einer Verstopfung nicht mit einer Winde, sondern fährt mit einem High-Tech-Fahrzeug mit Hochgeschwindigkeits-Fräs-Roboter vor. Der Einsatz von Spezialtechnik ist für den Kunden meist teuer.

Tipp: Fragt den Handwerker schon vor der Reparatur am Telefon, wie die Reparatur durchgeführt werden soll. Ruft eine zweite Firma an, um zu vergleichen, ob ein Spezialgerät tatsächlich nötig ist.

Trick 8: „Arbeitswerte“ statt Stundenlohn

Damit der Kunde den hohen Stundenlohn nicht bemerkt, rechnet der Handwerker „Arbeitswerte“ ab. Klingt billiger, ist aber oft teurer als normale Arbeitsstunden.

Tipp: Lasst euch die „Arbeitswerte“ erklären und besteht auf eine Stundenabrechnung.

Trick 9: Der Preis steigt durch viele Kleinteile

Länger als die Liste der Reparaturleistungen ist oft die Aufstellung von Kleinteilen – hier sieht der Kunde meiste nicht durch.

Tipp: hat der Monteur keine Kleinteile gewechselt, solltet ihr solche auch nicht bezahlen.

Teilen


Betty arbeitet als freie Journalistin und ist Herausgeberin im Verlag Berliner Journalisten. Im Ullstein-Verlag veröffentlichte sie drei Sachbücher zu den Themen Europa, Verbraucherrecht und der Gleichstellung allein erziehender Mütter.

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Valentin

    23 Juni

    Zu Punkt 1. Der Handwerker ist vielleicht 20 Minuten bei ihnen aber dass er in der Firma Vorbereitungen treffen muss und Werkzeug und Ersatzteile einpacken muss und die zeit die er auf der Straße verleiert zählt nichts oder was? Genau durch solche Menschen die wegen jeder Kleinigkeit reklamieren steigen die preise rapide. Aber ihr seit selber schuld.. Wenn sich keiner mehr seine Finger dreckig machen will müsst ihr halt dafür blechen. Der Trick 2 is auch Blödsinn. Als Schweißer bist du verpflichtet eine Brandwache aufzustellen. Wenn dieser 2. Kollege nicht dabei ist und aufpasst brennt halt unter Umständen die Hütte runter. Aber die Firma übernimmt keinerlei Haftung. Ich werde dadurch jetzt vermutlich einen shitstorm lostreten aber das sollte gesagt sein..

    • Women At Work

      1 Juli

      Hallo Valentin,

      wenn man begründen kann, dass man einen zweiten Handwerker nötig hat, wie in Ihrem beschriebenen Fall, ist dies natürlich gerechtfertig und in diesem Artikel auch nicht gemeint.

      Ihr Women At Work Team

  2. Peter

    29 Juni

    Echt super Tipps!!!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Women At Work Newsletter

Nichts mehr verpassen und exklusiven Content erhalten. Jetzt anmelden!

Erfolgreich angemeldet!