LESEN

Reisen mit Kind: 8 geniale Tipps, die alle Eltern ...

Reisen mit Kind: 8 geniale Tipps, die alle Eltern kennen sollten (mit BestFewo)

8 Tipps: So wird der Sommerurlaub mit deinem Kind ein echter Hit! (mit BestFewo)

Quelle: Leo Rivas-Micoud / Unsplash

 
Auf die Sommerferien freut ihr euch schon lange. Damit die schönste Zeit des Jahres dann auch für euer Kind /eure Kinder ein echter Hit wird, solltet ihr zusammen planen und noch ein paar weitere Tipps beachten. Schließlich geht‘s für euch alle um viel – nämlich Erholung & Ferienspaß.

Anzeige

Auf die Sommerferien freut ihr euch schon lange. Damit die schönste Zeit des Jahres dann auch für euer Kind /eure Kinder ein echter Hit wird, solltet ihr zusammen planen und noch ein paar weitere Tipps beachten. Schließlich geht‘s für euch alle um viel – nämlich Erholung & Ferienspaß.

An die See oder in die Berge – lasst euer Kind mitentscheiden!

Sind die Kleinen wirklich noch klein, könnt ihr allein die Planung übernehmen. So bis etwa drei, vier Jahre will euer Kind einfach nur viel Zeit mit euch verbringen können. Doch so ab fünf, sechs Jahren bitte nicht mehr über den Kopf des Kindes das Urlaubsziel bestimmen. Sonst kann es  – ganz egal wie schön es dort tatsächlich ist – zur „Frust-Zeit“ eures Kindes werden.

Bleibt im Lande und hebt nicht ab!

Und zwar nicht mit dem Flieger. Denn Flugreisen sind (mit kleineren Kindern) immer stressig, meist recht teuer und sie „versauen“ auch noch die Öko-Bilanz eures Urlaubs. Wie wollt ihr das euren umweltbewussten Halbstarken erklären? Zudem hat Deutschland so schöne und vielfältige Ferienziele – die auch noch alle mit Auto oder Bahn – zu erreichen sind. Mal ganz abgesehen davon, dass euer Kind sein schönes Heimatland kennenlernen sollte. Und wer mit dem eigenen Pkw anreist, kann die Abfahrtzeit und Pausen selbst festlegen. Das entstresst. Außerdem entfällt das akribische Abwägen, was nun mitkann oder nicht. Im Kofferraum ist schließlich mehr Platz als in Koffern für den Flieger und es gibt auch keine Nachgebühr für Übergepäck.

Besser Ferienwohnung statt Hotel!

8 Tipps: So wird der Sommerurlaub mit deinem Kind ein echter Hit! (mit BestFewo)
Inzwischen gibt es zwar immer mehr Hotels, die sich auf Familien-Urlaub mit Kindern spezialisiert haben. Doch diese Angebote ähneln Club-Urlauben und sind entsprechend teuer. Und in den „normalen“ Hotels wollt ihr sicher nicht ständig euren Nachwuchs um Ruhe bitten für die genervten (meist älteren) Gäste. Besser eine Ferien-Wohnung anmieten. Das geht überall in Deutschland und ist ganz leicht, z.B. über www.bestfewo.de*.Das Portal für Ferienwohnungen in Deutschland ist nicht nur mehrfach für seine Service-Qualität ausgezeichnet worden und liegt bei der Kundenzufriedenheit mit einem „Sehr gut“ ganz vorn. BestFewo trägt auch das DFV-Qualitätssiegel vom Deutschen Ferienhausverband. Die Ferienwohnungen und Häuser besitzen alle Bestausstattungen, damit der Familienurlaub zum besonderen Erlebnis wird. Die Buchung ist kinderleicht über die Website möglich. Einfach Reiseziel und Reisezeit eingeben und Sekunden später könnt ihr euch ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung ganz nach euren Bedürfnissen aussuchen und auch gleich verbindlich buchen. Zudem kannst du deine Suche konkretisieren und genau nach deinen Bedürfnissen abstimmen. Nichtraucher, Sauna, Hundefreundlich? Alles individuell einstellbar!

8 Tipps: So wird der Sommerurlaub mit deinem Kind ein echter Hit! (mit BestFewo)

Sonnenschutz, Wasser- & Sand-Spielzeug, Badesachen etc. vor Reisestart kaufen!

Ihr bekommt zwar alles auch noch vor Ort. Aber zu Urlaubs-Preisen. Und die sind meist heftig. Denn die Händler am Ferienort rechnen mit der „Jetzt schauen wir mal nicht aufs Geld“- Mentalität der Eltern und packen meist einige Gewinn-Prozente obendrauf. Wer sich vorher preiswert eindeckt, kann dann bei anderen Dingen die Ferien-Spendierhosen anziehen, zum Beispiel bei Eis.

Urlaubsgeld auch für die Kids!

Viele Eltern bekommen von ihrem Arbeitgeber Urlaubsgeld überwiesen. Macht eurem Kind eine Überraschungs-Freude und deklariert 10 bis 30 Euro (aus eurer Tasche) zum Urlaubsgeld für sie/ihn. Geld, über das euer Kind dann im Sommerurlaub auch frei verfügen darf. Damit erhöht ihr die Vorfreude und hebt die Stimmung vor Ort (auch an Schlecht-Wetter-Tagen).

Am besten heimlich am Abend packen!

Dieser Tipp gilt für Eltern, die noch kleine Kinder haben. Macht an den Tagen vor dem Urlaub alles wie sonst und packt die Sachen dann, wenn es euer Kind nicht mitbekommt. Warum? Kleine Kinder können vor Reise-Vorfreude quasi Reise-Fieber bekommen, also krank werden. Besser ist es, sie nach dem Wecken mit der Ankündigung zu überraschen „Jetzt gleich fahren wir in den Urlaub!“ So schnell wird sich euer Kind vermutlich noch nie angezogen haben. Ach so – Lieblings-Plüschtier nicht vergessen. Hilft beim Einschlafen in der ungewohnten Umgebung.

Für Kurzweil und Ablenkung auf der Bahn- oder Autofahrt sorgen!

Kauft ruhig ein paar Hörspiel-CDs. Je neuer, desto besser. Das lenkt die Kleinen für viele Minuten ab. Auch gut: kleine Ratespiele. Abwechselnd darf sich jeder ein Tier überlegen. Und dann tasten sich die anderen mit Fragen langsam heran. Wer das richtige Tier errät, bekommt z.B. ein paar Gummitiere. Lustig wird es, wenn der Tierausdenker Hilfestellung gibt, indem er den typischen Tierlaut nachahmt. Da gibt es garantiert viel zu lachen.

Ausflugsziele vorher raussuchen!

Rechnet leider auch mit schlechtem Wetter. Gut beraten sind dann alle Eltern, die sich Plan-B-Ziele rausgesucht haben. Interessante Tipps für Ausflugsziele gibt es meist auch als Service in der Ferien-Wohnung.

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit BestFewo.

Teilen


ist Diplom-Journalistin und hat ein Staatsexamen in Psychologie. Die alleinerziehende Mutter war viele Jahre Mitglied der Chefredaktion großer deutscher Frauenzeitschriften. Derzeit ist die überzeugte Vegetarierin, freie Autorin und findet die besten Ideen auf Spaziergängen mit ihrem Hund Quadriga.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Women At Work Newsletter

Nichts mehr verpassen und exklusiven Content erhalten. Jetzt anmelden!

Erfolgreich angemeldet!