10 inspirierende Zitate zum Thema Mut

10 inspirierende Zitate zum Thema Mut

Quelle: Moritz Schmidt / Unsplash

 
10 inspirierende Zitate zum Thema Mut

Mut ist etwas, was wir alle gern hätten und oft genug brauchen können. Jeder von uns ist schon in so manche Lage gekommen, in der er über seinen eigenen Schatten springen musste, um im Leben weiterzukommen. Auch wenn wir oft denken, dass uns der Mut verlassen hat und lieber umkehren würden, anstatt weiterzugehen, trauen wir uns am Ende doch meistens mehr zu, als zu Anfang gedacht. Das Gefühl, etwas getan zu haben, egal ob man gewinnt oder verliert, ist oft besser, als es nicht getan zu haben. Am Ende unseres Lebens bereuen wir nur die Dinge, die wir nicht getan haben.

Wenn auch du mal wieder ein bisschen Mut brauchst, haben wir dir zehn inspirierende Zitate zusammengestellt, die dir hoffentlich ein wenig Mut bringen.

1. William Shakespeare

„Unsere Zweifel sind Verräter und häufig die Ursache für den Verlust von Dingen, die wir gewinnen könnten, scheuten wir nicht den Versuch.“Unsere Zweifel sind Verräter und häufig die Ursache für den Verlust von Dingen, die wir gewinnen könnten, scheuten wir nicht den Versuch.

 

2. Konrad Adenauer

„Fallen ist weder gefährlich, noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.“Fallen ist weder gefährlich noch eine Schande. Liegenbleiben ist beides.

 

3. Erich Kästner

„Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.“Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.

 

4. Marie von Ebner-Eschenbach

„Es gibt Fälle, in denen vernünftig sein, fein sein heißt.“Es gibt Fälle, in denen vernünftig sein, feig sein heißt.

 

5. Friedrich Hebbel

„Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.“

 

6. Frank Thiess

„Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor.“Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage wovor.

 

7. Paul McCartney

„In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt.“In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt.

 

8. Gerhard Uhlenbruck

„Man muss nicht immer da anknüpfen, wo man den Faden verloren hat, sondern auch mal etwas Neues einfädeln.“Man muss nicht immer da anknüpfen, wo man den Faden verloren hat, sondern auch mal etwas Neues einfädeln.

 

9. Unbekannt

„Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht, kommt nicht vorwärts.“Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht, kommt nicht vorwärts.

 

10. Lester B. Pearson

Fehler werden nur von jenen gemacht, denen es nicht gelingt Risiken einzugehen und nicht von jenen, die das Risiko eingehen, dass etwas nicht gelingt.“Fehler werden nur von jenen gemacht, denen es nicht gelingt Risiken einzugehen und nicht von jenen, die das Risiko eingehen, dass etwas nicht gelingt.

Du hast ein Zitat, das hier noch fehlt? Dann schreibe es gern in die Kommentare. Vielleicht ist es beim nächste Zitate-Artikel schon dabei!


Laura ist Bloggerin aus Berlin und schreibt seit 2015 auf ihrem Lifestyleblog TRYTRYTRY über Themen wie Food, DIY und Travel. www.trytrytry.de

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. marie.hamburg

    30 März

    Zu deinen wirklich guten Zitaten möchte ich noch 2 hinzufügen von Hermann Hesse:
    1.Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
    2. Leute mit Mut und Charakter sind den andern Leuten immer sehr unheimlich.

    • Women At Work

      30 März

      Liebe Marie,

      das sind wunderbare Zitate. Vielen Dank für deinen Beitrag!

      Dein WAW-Team

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung