So duscht du dich glücklich!

So duscht du dich glücklich!

Quelle: Seth Doyle / Unsplash

 
Duschen ist sehr viel mehr als nur reinigend. Denn die Wasserstrahlen von Oben straffen dein Gewebe, vitalisieren und machen mit den richtigen Duft-Gelen auch noch richtig gute Laune.

Duschen ist sehr viel mehr als nur reinigend. Denn die Wasserstrahlen von Oben straffen dein Gewebe, vitalisieren und machen mit den richtigen Duft-Gelen auch noch richtig gute Laune.

Entspannung pur

Gleich drei Reize wirken auf uns ein. Der mechanische Reiz des Wassers. Der thermische Reiz der feuchten Wärme. Und der aromatische Reiz durch Lotionen oder Gele. Zusammen stärken sie den Körper, wirken entspannend und heben die Stimmung.

Die richtige Temperatur

Soll das Duschbad beruhigen, dann die Temperatur zwischen 35 und 37 °C wählen und für ca. sieben Minuten duschen. Ist Entspannung gefragt, sollte die Temperatur zwischen 38 und 40°C liegen. Dann nur etwa vier Minuten „einheizen“.

Die perfekte Technik

Beginne immer an den Beinen, richte dann den Wasserstrahl auf Arme, Po, Rücken, Bauch und Brust. Immer in Herzrichtung vorgehen.

Wechselduschen

Den Körper 30 Sekunden warm, anschließend zehn Sekunden möglichst kalt abduschen. Fünf Mal wiederholen. Kalt abschließen. Es stimuliert den Kreislauf, härtet ab, trainiert die Blutgefäße und strafft die Haut. Danach wirst du herrlich rosig aussehen.

Jeden zweiten Tag reicht

Nur, wer stark schwitzt oder sehr schmutzig wurde, sollte täglich duschen. Denn der Haut wird sonst zu viel Fett entzogen und sie trocknet aus. Daher auch nur milde Seifen, Gels oder so genannten Syndets (Synthetische Detergentien) benutzen.


5 richtig dufte Dusch-Gele

  • Mit Minze: Nach einem anstrengenden Tag ein Gel mit Minzeduft wählen. Studien zeigten, dass der Minzduft inhaliert wird. Das stärkt die Nerven und macht wieder einen klaren Kopf.
  • Mit Vanille: Damit wird Duschen zur Wellness-Kur. Denn der leicht süße Vanilleduft bringt die Seele wieder in Balance und reduziert Stress.
  • Mit Zitrus: Fühlst du dich schlapp und ausgelaugt? Dann einen Zitrusduft wählen. Er „reinigt“ die Gedanken und stimmt uns wieder positiv.
  • Mit Grünem Tee: Bist du nervös? Dann wähle ein Gel mit dem Duft von Grünem Tee. Das macht den Kopf wieder klar, beruhigt und schützt sogar vor Hautirritationen.
  • Mit Rosmarin: Deine Haut wirkt rau und grau? Dann greife zu einem Dusch-Gel mit Rosmarin. Mit diesem Hautschmeichler fühlst du dich gleich viel wohler in deiner Haut.

Teilen


ist Diplom-Journalistin und hat ein Staatsexamen in Psychologie. Die alleinerziehende Mutter war viele Jahre Mitglied der Chefredaktion großer deutscher Frauenzeitschriften. Derzeit ist die überzeugte Vegetarierin, freie Autorin und findet die besten Ideen auf Spaziergängen mit ihrem Hund Quadriga.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Women At Work Newsletter

Nichts mehr verpassen und exklusiven Content erhalten. Jetzt anmelden!

Erfolgreich angemeldet!