LESEN

10 inspirierende Zitate zum Thema Träume

10 inspirierende Zitate zum Thema Träume

10 inspirierende Zitate zum Thema Träume

Quelle: Wokandapix // Pixabay

 
10 inspirierende Zitate zum Thema Träume

Am Anfang ist immer dieser Traum. Unsere Träume bestimmen wer wir sind und wer wir sein wollen. Was wir alles schaffen wollen und erreichen können, sehen wir immer als erstes in unseren Träumen. Solange wir uns vorstellen können, was wir sein wollen, können wir es auch irgendwann sein. Erst wenn wir damit aufhören zu träumen, hören wir auf, an uns zu glauben. Damit ihr niemals aufhört, an euch, eure Wünsche und Träume zu glauben, haben wir für euch zehn inspirierende Zitate zum Thema Träume rausgesucht, die euch sicher helfen, auch weiterhin an euch und eure Träume zu glauben. Und.. was träumt ihr?

1. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

„Nenne dich nicht arm, wenn deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.“Nenne dich nicht arm, wenn deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.

 

2. Konfuzius

„Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.“Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.

 

3. Honoré de Balzac

„Träume sind wahr, solange wir sie träumen, und leben wir nicht immer im Traum?“Träume sind wahr, solange wir sie träumen, und leben wir nicht immer im Traum?

 

4. Deutsches Sprichwort

„Träume und Gedanken kennen keine Schranken.“Träume und Gedanken kennen keine Schranken.

 

5. Georg Christoph Lichtenberg

„So wie nicht jeder träumt, der schläft, so schläft auch nicht jeder der träumt.“So wie nicht jeder träumt, der schläft, so schläft auch nicht jeder der träumt.

 

6. Prentice Mulford

„Sechzig Sekunden der Träumerei sind sechzig Sekunden lebendiger Ruhe für Leib und Geist.“Sechzig Sekunden der Träumerei sind sechzig Sekunden lebendiger Ruhe für Leib und Geist.

 

7. Chinesisches Sprichwort

„Wer in Angst vor einem bösen Traum einschläft, träumt bestimmt nicht gut.“Wer in Angst vor einem bösen Traum einschläft, träumt bestimmt nicht gut.

 

8. Victor Marie Hugo

„Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen.“Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen.

 

9. Alfred Lord Tennyson

„Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht, kommt nicht vorwärts.“Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht, kommt nicht vorwärts.

 

10. Georg Christoph Lichtenberg

„Ich weiß aus unleugbarer Erfahrung daß Träume zu Selbst-Erkenntnis führen.“

Ich weiß aus unleugbarer Erfahrung daß Träume zu Selbst-Erkenntnis führen.

Du hast ein Zitat, das hier noch fehlt? Dann schreibe es gern in die Kommentare. Vielleicht ist es beim nächste Zitate-Artikel schon dabei!

Teilen


Laura ist Bloggerin aus Berlin und schreibt seit 2015 auf ihrem Lifestyleblog TRYTRYTRY über Themen wie Food, DIY und Travel. www.trytrytry.de

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Women At Work Newsletter

Nichts mehr verpassen und exklusiven Content erhalten. Jetzt anmelden!

Erfolgreich angemeldet!