LESEN

Geniale Tipps, wie Kinder besser lernen und Hausau...

Die Halbjahreszeugnisse sind vergeben, aber nicht alle sind damit zufrieden. Viele Kinder wissen, dass sie sich nach den Ferien anstrengen müssen, um am Ende des Schuljahres in einigen Fächern bessere Note zu bekommen. Und viele Eltern nehmen sich vor, die Kinder besser zu unterstützen oder zu motivieren, vor Klassenarbeiten mehr zu lernen oder die Hausaufgaben gründlicher zu erledigen.
Die Halbjahreszeugnisse sind vergeben, aber nicht alle sind damit zufrieden. Viele Kinder wissen, dass sie sich nach den Ferien anstrengen müssen, um am Ende des Schuljahres in einigen Fächern bessere Note zu bekommen. Und viele Eltern nehmen sich vor, die Kinder besser zu unterstützen oder zu motivieren, vor Klassenarbeiten mehr zu lernen oder die Hausaufgaben gründlicher zu erledigen.
Die Halbjahreszeugnisse sind vergeben, aber nicht alle sind damit zufrieden. Viele Kinder wissen, dass sie sich nach den Ferien anstrengen müssen, um am Ende des Schuljahres in einigen Fächern bessere Note zu bekommen. Und viele Eltern nehmen sich vor, die Kinder besser zu unterstützen oder zu motivieren, vor Klassenarbeiten mehr zu lernen oder die Hausaufgaben gründlicher zu erledigen.

Anzeige

Die Halbjahreszeugnisse sind vergeben, aber nicht alle sind damit zufrieden. Viele Kinder wissen, dass sie sich nach den Ferien anstrengen müssen, um am Ende des Schuljahres in einigen Fächern bessere Note zu bekommen. Und viele Eltern nehmen sich vor, die Kinder besser zu unterstützen oder zu motivieren, vor Klassenarbeiten mehr zu lernen oder die Hausaufgaben gründlicher zu erledigen.

Doch das ist leichter gesagt als getan und vornehmen allein hilft nicht immer. Kinder, die in bestimmten Fächern Schwäche zeigen, brauchen eine positive Strategie, damit sie Spaß am Lernen haben und es nicht als Last oder als Strafe empfinden, die Note zu verbessern. Um es Eltern und Kinder leichter zu machen, haben wir wichtige Tipps zusammengetragen, wie Kinder lernen, sich gut auf Klassenarbeiten vorzubereiten und die Hausaufgaben leichter zu erledigen.

TIPP 1: Wochenplan erarbeiten und Hobbys einbeziehen

Um Kindern eine gute Struktur für die Woche zu geben, sollten Eltern gemeinsam mit ihnen an Hand des Stundenplans einen Wochenplan erstellen. Wie lange ist das Kind in der Schule, welche Aktivitäten (Musikschule oder Sportverein) hat es nach der Schule? Stehen diese Zeiten fest, kann festgelegt werden, wann das Kind Hausaufgaben macht oder sich mit Freunden trifft. Kinder, die ihren Zeitplan kennen, lernen pünktlich zu sein und sich die Zeit allein einzuteilen, ohne dass ihnen die Eltern „im Nacken sitzen“ – denn das nervt Kinder und erzieht sie zur Unselbstständigkeit.

TIPP 2: Nach der Schule eine Pause und nicht sofort an die Hausaufgaben

Warum geben Lehrer Hausaufgaben auf? Sie sollen den Lernstoff des Unterrichtes vertiefen und Kinder sollen lernen, selbstständig zu arbeiten und sich Freiräume für Hobbys oder andere Freizeitbeschäftigungen zu schaffen. Doch nach der Schule sind die meisten Kinder erst einmal müde und brauchen eine Pause vom Lernen. Deshalb ist es gut, wenn sie eine Abschaltphase einlegen – zum Beispiel Mittagessen, sich mit dem Haustier beschäftigen oder eine Stunde an der frischen Luft spielen. So tanken sie neue Energie, die Aufnahmefähigkeit für die Hausaufgaben wird größer und die Lösung der Hausaufgaben fällt ihnen leichter.

TIPP 3: Ein Teller Obst „versüßt“ die Hausaufgaben

Die Hausaufgabenzeit kann mit einem Teller Obst, mit Nüssen, getrockneten Apfelringen oder einem Joghurt „versüßt“ werden. Ein gesunder Snack fördert die Energiezufuhr und erleichtert das Denken. Außerdem ist es lecker und gesund!

TIPP 4: Vor Klassenarbeiten zusätzlich Zeit einplanen

Es gibt Lehrer, die geben Hausaufgaben, um den Stoff zu vertiefen oder um Aufgaben zu wiederholen, die in der nächsten Klassenarbeit behandelt werden – also als Übung. Steht eine Klassenarbeit an, sollte die Hausaufgabenzeit etwas großzügiger bemessen werden. Mit Aufgabenblättern kann der Stoff noch einmal vertieft und dann abgefragt werden – aber nicht stundenlang und nicht, bis das Kind demotiviert ist.

TIPP 5: Stundenlanges Lernen ist kontraproduktiv

Auch bei den Hausaufgaben gilt: Viel hilft nicht immer viel! Wer sein Kind zwei Stunden vor den Hausaufgaben sitzen lässt, erzeugt Frust. Es gilt die Faustregel: 10 Minuten intensives Lernen pro Anzahl der Klassenstufe, danach aufhören oder eine Pause vor 10 Minuten einlegen. Das bedeutet: Kinder der 4. Klasse sollte für die Hausaufgaben nicht mehr als 40 Minuten an Tag aufwenden.

TIPP 6: Hilfe von außen holen

Kinder, die in wichtigen Fächern wie Mathe, Deutsch oder Englisch Lernprobleme haben, verlieren schnell die Lust am Lernen. Viele Eltern suchen dann Hilfe von außen – Nachhilfelehrer oder Schülerhilfen, Studenten oder Schüler höherer Klassenstufen, die das Kind bei der Bewältigung des Lernstoffes unterstützen sollen. Doch das kann schnell kostspielig werden oder es klappt einfach die Chemie nicht, zwischen dem Kind oder der Person, die die Nachhilfe gibt.

Geniale Tipps, wie Kinder besser lernen und Hausaufgaben keine Last sind (mit kapiert.de)

TIPP 7: Lernplattform kapiert.de ausprobieren

Warum nicht mal andere Wege gehen und die Online Nachhilfe www.kapiert.de* ausprobieren? Kapiert.de ist eine Lernplattform vom Schulbuchverlag Westermann, die Kinder durch einen Mix aus Lernvideos und Grafiken – mit Bezug zu ihren Schulbüchern – auf wichtige Klassenarbeiten oder Prüfungen vorbereitet – und zwar wann immer Kinder lernen möchten und nicht zu einer festgelegten Zeit, wann es dem Nachhilfelehrer passt.

Wie kapiert.de funktioniert? Ganz einfach: Anmelden unter www.kapiert.de, Klassenstufe von 5 bis 10 und Lernfach wählen, bei dem das Kind Nachholbedarf hat und dann loslernen.

Bevor sich Eltern für das Portal entscheiden, können sie es 14 Tage lang kostenlos testen. Einfach mit Mailadresse anmelden – der Test endet nach 14 Tagen automatisch – es entstehen keine Kosten.

In der 14-tägigen „Kennlern-Phase“ können Themen aus den Schulbüchern, interaktive Test und Übungen und ein individueller Klassenarbeitstrainer getestet werden.

Auf der Lernplattform wählt man das Fach – Deutsch, Englisch oder Mathe und die Klassenstufe. Beispiel: Kickt man bei Klassenstufe 6 das Fach Mathe an, öffnen sich mehrere Fenster im Klassenarbeitstrainer mit einzelnen Aufgabenstellungen – zum Beispiel Geometrie, Prozentrechnung, Brüche, Natürliche Zahlen oder Dezimalbrüche.

Klickt man eins der Fenster an – Geometrie oder Brüche usw. – erscheinen die Lernaufgaben mit den dazugehörigen Erklärungen. Diese mache es dem Kind leicht, die Aufgaben zu verstehen und zu lösen.

Geniale Tipps, wie Kinder besser lernen und Hausaufgaben keine Last sind (mit kapiert.de)

Weitere Vorteile:

Klassenarbeit Soforthilfe. Eltern, die eine Chat-Lizenz kaufen, deren Kinder haben die Möglichkeit, täglich in der Zeit von 14 bis 21 Uhr mit Fachlehrern zu chatten und offene Fragen zum Lernstoff zu klären.

Alle Themen sind online jederzeit verfügbar – und das heißt, Kinder können lernen wann immer sie Zeit haben oder unbedingt lernen müssen.

Test für wichtige Klassenarbeiten und Abschlussprüfungen mit einem Klassenarbeitstrainer. Einfach Lernziel angeben und der Klassenarbeitstrainer von kapiert.de teilt den Lernstoff in kleinere und besser zu verstehende „Portionen“ auf.

Die Preise – sind günstiger als viele Nachhilfelehrer und die Nachhilfen können passgenau zusammengestellt werden: Vom 2- Tages-Pass für 1,99 pro Fach über die Online-Nachhilfe für 6,95 pro Monat und Fach sowie den Video-Chat für 24,17 Euro im Monat. Natürlich gibt es auch eine Volllizenz für ein ganzes Jahr und für alle drei Fächer. Alle Preise hier: https://www.kapiert.de/was-kostet-kapiertde/

Wer immer noch Fragen hat, klickt einfach auf www.kapiert.de* und wird durch ein sehr einfaches und übersichtliches Menü geleitet, bei dem fast keine Fragen offenbleiben.

Gewinne eine von fünf Lizenzen (gültig für sechs Monate für alle Fächer)

Ihr glaubt, dass euer Kind von der Seite profitieren könnte? Dann habt ihr Glück! Kapiert.de spendiert fünf Lizenzen. Sie sind für alle Fächer für sechs Monate gültig. Um teilnehmen zu können, kommentiert unten, in welchem Fach euer Kind Nachhilfe benötigt (Englisch, Mathe oder Deutsch).

Das Gewinnspiel läuft bis zum 22.02.2019, ein Tag danach wird der oder die Gewinner(in) mit einer E-Mail benachrichtigt. In diesem Artikel wird der Gewinner bekannt gegeben.

Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Alle weiteren Teilnahmebedingungen könnt ihr hier nachlesen.

Wir drücken euch die Daumen!

Geniale Tipps, wie Kinder besser lernen und Hausaufgaben keine Last sind (mit kapiert.de)

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit kapiert.de


Betty arbeitet als freie Journalistin und ist Herausgeberin im Verlag Berliner Journalisten. Im Ullstein-Verlag veröffentlichte sie drei Sachbücher zu den Themen Europa, Verbraucherrecht und der Gleichstellung allein erziehender Mütter.

RELATED POST

  1. Christiane

    15 Februar

    Danke für die Chance! Meine kleinste könnte etwas Hilfe in Mathe gebrauchen. Freue mich, wenn ich das gewinnen würde. 🙂

    Liebe Grüße
    Christiane

  2. Marianne

    16 Februar

    Liebes Women At Work Team,

    Ui, das hört sich klasse an! Mein Kind bräuchte wirklich etwas Nachhilfe in Deutsch. Würde mich freuen.

    Liebe Grüße
    Marianne

  3. Meltem Tuna

    16 Februar

    Hallo,
    Mein Sohn bräuchte es in Mathe und Deutsch und jemanden der ihn dabei motiviert , dass Hausaufgaben auch ab und zu Spaß machen könnten

  4. Elena Koch

    17 Februar

    Hallo,
    Meine Mädels (Klasse 5 und 6) könnten Nachhilfe in Mathe gut gebrauchen. Würde das Angebot von kapiert.de gerne ausprobieren. Ich hoffe, es klappt.
    Liebe Grüsse
    EK

  5. Nicole

    17 Februar

    Hallo Ihr Lieben
    Ich würde Englisch für mein Kind wählen. Das wäre großartig
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Nicole

  6. Engin Deger

    18 Februar

    Liebes Team,
    Mein Sohn bräuchte auch dringend Nachhilfe würden uns auch sehr darüber freuen ..
    LG

  7. Christiane

    20 Februar

    Auch ich bedanke mich für die Chance. Unser Sohn ist dieses Jahr auf das Gymnasium gekommen (7.Klasse) und die Anforderungen sind sehr hoch. Er würde sich sehr über diese Lern-Unterstützung freuen. Er benötigt sie in Mathe und Deutsch.

    Ganz liebe Grüße,
    Christiane

  8. Eva Runkwitz

    22 Februar

    Meine Tochter braucht Hilfe in Mathe.

  9. Katrin Olbrich

    4 März

    Super Sache, danke für die Möglichkeit. Mein Sohn würde Unterstützung in Deutsch benötigen.
    Herzliche Grüße,
    KATRIN

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.