LESEN

09.00 – 17.00 Uhr im Hamsterrad? 5 Schritte, wie D...

09.00 – 17.00 Uhr im Hamsterrad? 5 Schritte, wie Du in deinem Job wieder Spaß hast!

09.00 – 17.00 Uhr im Hamsterrad? 5 Schritte, wie Du in deinem Job wieder Spaß hast!

Quelle: Pexels

 

Erinnerst du dich noch an die ersten Monate in deinem jetzigen Job? Es war aufregend. Es war spannend. Fast wie die Rosa-Rote-Brille-Phase in deiner letzten Beziehung. Du hattest das Gefühl, es könnte nicht schiefgehen und jeder Tag im Büro verging wie im Flug.

Dann passierte, was leider vielen Menschen passiert. Die Tage im Büro fühlten sich an, als würden sie niemals enden; die Abläufe sind so zur Gewohnheit geworden, dass du sie mitten in der Nacht im Halbschlaf machen könntest. Es kostet dich deine ganze Kraft, im Teammeeting enthusiastisches und hochmotiviert zu wirken.

Einfach kündigen willst du aber auch nicht, denn du hast Zeit ins Unternehmen investiert, verstehst dich mit den Kollegen gut und du hast das Gefühl, dem Job noch eine richtige Chance geben zu müssen.

Hier sind 6 Schritte, wie Dein Job Dir wieder Freude machen kann:

 1. Sei ehrlich mit Dir selbst!

Dieser Punkt ist eine Herausforderung, aber eine, die sehr wichtig ist. Gibt deinem gewohnten Gedankengang eine 180 Grad Wendung. Anstatt täglich darüber nachzudenken, wie dich dein Job im Stich gelassen hat oder warum dein Job und die Kollegen dich so unzufrieden machen, frage dich offen und ehrlich:

  • Seit wann gibst du nicht mehr deine volle Leistung?
  • Hast du dich verändert im Laufe deiner Anstellung?
  • Besteht die Möglichkeit, dass deine Einstellung an deiner Unzufriedenheit schuld ist?

Oft meiden wir diese tiefen und komplizierten Fragen, weil wir insgeheim wissen, dass wir selbst nicht mehr so motiviert sind, wie wir sein müssten. Sei also ehrlich zu dir und lege los!

2. Frage, was Du möchtest und sage, was du brauchst!

Warum sprechen die meisten von uns erst dann mit dem Arbeitgeber, wenn wir bereits innerlich oder tatsächlich gekündigt haben? Warum haben wir das, was uns unzufrieden macht nicht schon vorher klar geäußert, sondern bis zum Austrittsgespräch gewartet? Kommt dir das während des Lesens nicht komisch und unlogisch vor?

Gib dir einen Ruck und sprich die Punkte bei deinem Arbeitgeber an. Sei dabei klar strukturiert und sei dir bewusst, was du in deinem Arbeitgeber sagen möchtest, sonst ist der Termin eine verpasste Chance.

(Möchtest du diesen Schritt nur nutzen, um dich zu beschweren oder selbst zu bemitleiden, kannst du ihn streichen und zu Schritt 4 übergehen.)

3. Finde wieder Bedeutung in deinem Job!

Laut einer Umfrage zur Studie „the human era @ work“, bei der 12000 Arbeitnehmer zum Thema Jobunzufriedenheit befragt wurden, sind 50 Prozent aller Mitarbeiter nur auf Grund des Gefühls von fehlender Beachtung und fehlendender Sinnhaftigkeit in ihrer täglichen Arbeit unzufrieden. Die gleiche Studie zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Mitarbeiter in ihrem aktuellen Job zufrieden bleiben, 3-mal höher ist, wenn sie Sinn und Bedeutung wiederfinden. Wichtig ist also, dass du den Sinn deiner Arbeit hinterfragst und ihr so wieder mehr Bedeutung gibst.

4. Strukturiere den Tag, fokussiere die wichtigen Aufgaben!

Wenn du das Gefühl hast, du befindest dich im Autopilot des beruflichen Hamsterrades, ist es besonders schwer, sich wieder auf die eigentlichen, wichtigen und produktiven Aufgaben zu konzentrieren. Deshalb solltest du jetzt damit beginnen, deine Gewohnheiten zu ändern und aus dem Hamsterrad auszusteigen. Nimm dir Papier und Stift und strukturiere deine Woche und Tagesabläufe nach Prioritäten neu.

5. Schaue über den Tellerrand hinaus!

Suche nach neuen Herausforderungen innerhalb deiner Firma. Welche angrenzenden Bereiche deiner Abteilung oder deines Aufgabenbereiches haben dich schon immer interessiert? Wo kannst Du anknüpfen? In welchen Bereichen würdest du gern dazu lernen? Nutze die Möglichkeiten, die deine Firma dir bietet und bewege dich auf die Position oder den Bereich zu, der dich glücklich machen würde, anstatt ihn nur aus der Ferne unglücklich zu betrachten.

Es ist also Zeit umzudenken und dir in deinem Job eine neue Chance zu geben.

Teilen


Als Karriere Stylistin, Mentorin und Expertin für Rekrutierung, Bewerbung und neue Karrierewege unterstützt Nina leidenschaftlich mit ninakroberts.de Frauen dabei, sich wieder in ihr Berufsleben zu verlieben und das Wort Karriere neu für sich selbst zu definieren. Des Weiteren berät sie internationale Konzerne und StartUps zu den Themen Rekrutierungs- und Talentmanagement sowie Talentgewinnung.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.