close
Was sollten Frauen bei der Zeitarbeit wissen?
Was sollten Frauen bei der Zeitarbeit wissen?

Quelle: startupstockphotos.com/Pexel

Arbeit - Ratgeber

Was sollten Frauen bei der Zeitarbeit wissen?

Achtung! Ab dem 1. April 2017 haben sich die Regelungen geändert. Dies ist ein veralteter Artikel. Den Artikel mit den neuen Regelungen findest du hier.

Die  Zeitarbeit boomt und für viele Frauen ist sie häufig die einzige Möglichkeit, einen Vollzeitjob auszuüben. Für viele ist sie aber auch eine Chance, wieder in den Beruf zurückzukehren.

Welche Branchen bieten Zeitarbeitsstellen an?

Im Dienstleistungsgewerbe, im Einzelhandel und in Pflegeberufen werden die meisten Zeitarbeiter gesucht. In folgende Branchen gibt es ebenfalls Zeitarbeit:

  • Versandhandel – z. B. Mitarbeiter im Internethandel, Warenzusteller, Logistiker, Verpacker
  • Telekommunikation – z. B. Servicehotline in Callcentern
  • Alten- und Krankenpflege – z. B. Klinikpersonal, Altenpflege in Heimen oder häusliche Pflege
  • Lebensmittelindustrie – z. B. in Großbäckereien oder Fleisch- oder Molkereiproduktion
  • Einzelhandel – z. B. Verkaufspersonal in Supermärkten
  • Reinigungsbranche – z. B. Büro- oder Schulhausreinigung

Woran erkennt man ein seriöses Unternehmen?

Stellenangebote findet man im Internet oder in der Tagespresse. Da nicht alle Anbieter seriös sind, sollten man vor der Annahme einer Zeitarbeit folgendes prüfen:

  • Hat die Firma eine Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung von der Landesarbeitsagentur?
  • Gilt in der Firma der Tarifvertrag der Zeitarbeitsbranche?
  • Hält das Unternehmen die Richtlinien des Arbeitnehmer-Überlassungsgesetzes ein?
  • Ist der Betrieb Mitglied im Bundesarbeitgeber Verband der Personaldienstleister?

Wird Mindestlohn ist der Zeitarbeit gezahlt?

Ja. Mindestlohn wird bereits seit 2012 gezahlt. Am 1. April 2015 stieg die Lohnuntergrenze nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz auf 8,80 Euro im Westen und auf 8,20 Euro im Osten. Und: Ab 1. Juni 2016 steigt der Mindestlohn erneut. Dann beträgt die Lohnuntergrenze 9 Euro im Westen und 8,50 Euro im Osten.

Keine „Ausleihe“: wird trotzdem Lohn gezahlt?

Auch dann, wenn ein Zeitarbeiter nicht zum Einsatz kommt, erhält er weiter Lohn. Denn: Das Risiko für einen „Nichteinsatz“ liegt grundsätzlich beim Zeitarbeitgeber und nicht beim Mitarbeiter.

Wie viel Jahresurlaub erhält ein Zeitarbeiter?

Es gibt zu „normalen“ Arbeitnehmern keinen Unterschied. Zeitarbeiter erhalten ebenso viel Jahresurlaub – nämlich 24 Werktage pro Kalenderjahr.

Gleicher Lohn für Belegschaft und Zeitarbeiter?

Abgesehen davon, dass Mindestlohn gezahlt werden muss, steht Zeitarbeitern nach den Regelungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (§ § 9 Nr. 2 bzw. 10 Abs. 4) der gleiche Lohn zu, den die Stammbelegschaft für vergleichbare Arbeiten erhält (z. B. wenn mehr als der Mindestlohn gezahlt wird). Ausnahmen kann es aber geben, wenn sich Arbeitgeber und Gewerkschaften im Tarifvertrag abweichend einigen.

Wie steigen die Chancen in der Zeitarbeit?

In der Zeitarbeit werden dringend Fachkräfte gesucht und wer eine solide Ausbildung vorweisen kann, hat gute Chancen auf Einsätze z. B. in Großunternehmen. Und die Chancen verbessern sich weiter, wenn man folgende Voraussetzungen erfüllen kann:

  • Spezialisierung in einer Fachrichtung bzw. Spezialkenntnisse
  • Mobilität, Flexibilität, Sprachkenntnisse für Auslandseinsätze
  • Berufserfahrung in verschiedenen Branchen und Unternehmen

 


Betty arbeitet als freie Journalistin und ist Herausgeberin im Verlag Berliner Journalisten. Im Ullstein-Verlag veröffentlichte sie drei Sachbücher zu den Themen Europa, Verbraucherrecht und der Gleichstellung allein erziehender Mütter.

  1. Bram

    Vielen Dank für den interessanten Artikel über Zeitarbeit. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden.

    31 Juli

  2. Michael Bäcker

    Danke für die Tipps zur Zeitarbeit. Meine Cousine möchte auch bei der Zeitarbeit in Halle anfangen. Eure Tipps, besonders das mit den Branchen, werde ich ihr weiterempfehlen.
    LG

    18 September

  3. Hanna Adams

    Danke für die Tipps, was man bei der Zeitarbeit beachten sollte. Mein Bruder überlegt jetzt, da er studiert, bei einer Zeitarbeitsfirma anzufangen. Die Tipps, woran man ein seriöses Unternehmen erkennt, sind wirklich nützlich. Danke!

    24 Oktober

  4. Mailin Dautel

    Ich gebe meine Tochter ab April in den Kindergarten und würde dann wieder arbeiten wollen. Es ist gut zu wissen, dass man auch bezahlt wird, wenn eine Zeitarbeit nicht zum Einsatz kommt. Ich denke auch, dass viele Frauen das machen um Geld rein zu bekommen und Mutter sein zu könne.

    15 Februar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.