LESEN

Keine Chance für Erkältung! So mobilisierst du dei...

Keine Chance für Erkältung! So mobilisierst du deine Abwehrkräfte (mit Hirsch Apotheke)

Keine Chance für Erkältung! So mobilisierst du deine Abwehrkräfte (mit Hirsch Apotheke)

Quelle: Inna Lesyk / Pexels

 
Ein bis zwei Mal pro Jahr erwischt es uns - mit Husten, Heiserkeit und Schnupfen plagt dann eine Erkältung. Ganz gleich, ob du sie mit bewährten Hausmitteln oder neuesten Apotheken-Präparaten bekämpfst. Hier bekommst du deinen Plan A für starke Abwehrkräfte in die Hand.  Welche Rolle dabei der Geheimcode C-E-Z-S spielen kann, wird natürlich auch entschlüsselt.

Anzeige

Ein bis zwei Mal pro Jahr erwischt es uns – mit Husten, Heiserkeit und Schnupfen plagt dann eine Erkältung. Ganz gleich, ob du sie mit bewährten Hausmitteln oder neuesten Apotheken-Präparaten bekämpfst. Hier bekommst du deinen Plan A für starke Abwehrkräfte in die Hand.  Welche Rolle dabei der Geheimcode C-E-Z-S spielen kann, wird natürlich auch entschlüsselt. 

Hilfe garantiert! 3 besonders bewährte Hausmittel für den „Ernstfall“

Kartoffelwickel bei Halsschmerzen, Husten und Ohrenschmerzen: Vorab sei bemerkt, dass ich dieses alte Hausmittel viele Jahre und sehr erfolgreich bei meiner Tochter eingesetzt habe. Probiere es ruhig aus! Dafür einfach Pellkartoffeln – also Kartoffeln mit Schale – weich kochen. Noch heiß in einem Leinentuch zerdrücken und darin einschlagen. Dann beim Erkältungs-Patienten auf genau die Stelle legen, wo das Problem sitzt. Also um den Hals wickeln bei Halsschmerzen, an die Ohren drücken bei Ohrenschmerzen oder auf den Brustkorb legen bei Husten. Den Wickel so lange dort belassen, bis er kühl wird. Das kannst du beliebig oft wiederholen.

Hühnersuppe gegen Erkältung: Sie ist eines der bewährtesten Hausmittel bei Schnupfen oder Infektionen der Luftwege. Und Vegetarier wie ich dürfen im Ernstfall ruhig mal eine Ausnahme machen. Denn heiße Hühnersuppe macht verstopfte Nasen schneller frei als heißer Wasserdampf. Völlig aufgeklärt ist ihre Heilwirkung bis heute nicht. Vermutet wird, dass sie die Aktivität von weißen Blutzellen einschränkt. Sie rufen u.a. gereizte Atemwege und Schleimproduktion hervor. Zudem enthält Hühnerfleisch die natürliche Aminosäure Zystein. Sie ähnelt in ihrer chemischen Zusammensetzung dem Wirkstoff Azetylcystein, mit dem Atemweg-Infektionen behandelt werden. Also 1 Huhn mit 1 gehackten  Zwiebel, 2 bis 3 geschnittenen Karotten, 5 bis 6 Pfefferkörnern und etwas Salz in einem Topf mit Wasser kochen, bis das Huhn zerfällt. Brühe abseihen, heiß trinken. Die Wirkung hält übrigens maximal 1 h an, danach übrige Brühe wieder aufwärmen und erneut trinken.

Zwiebelsud bei festsitzendem Husten: Keine Sorge, der Zwiebelgeschmack bleibt erträglich und sogar Kinder lassen sich von diesem Hausmittel überzeugen. Eure Ernährung müsst ihr zum Glück dafür auch nicht komplett umstellen. Für dieses Hausmittel zwei bis drei Zwiebeln schälen und klein hacken. Dann in einem Schraubglas eine Schicht Zwiebel-Hack und eine Schicht Zucker einfüllen. So lange wiederholen, bis das Glas gefüllt ist. Diese Masse für 24 Stunden an einen kühlen Ort (nicht in den Kühlschrank) stellen. Dann den Sud abgießen und gut verschlossen aufbewahren. Den Zwiebel-Zucker-Mix darfst du wegwerfen. Wichtig ist der gewonnene Saft. Davon bitte alle zwei Stunden ein Schnapsglas voll trinken. Wen der Duft immer noch irritiert, kann sich beim Trinken einfach die Nase zuhalten.

Geheimcode C-E-Z-S für deine Abwehrkräfte: Jetzt wird er entschlüsselt!

Mit bestimmten Vitaminen und Mineralien lassen sich nicht nur Gesundheit und Fitness steigern, sondern auch der Zellschutz verbessern und so die Immunabwehr wieder stabilisieren. Daher ist es ratsam, bei einer Erkältung (auch zur Vorbeugung) auf die Zufuhr der folgenden Vitamine und Mineralien besonders zu achten. Übrigens gibt es hier auch gleich passende Empfehlungen aus der Apotheke. Denn in Erkältungszeiten darfst du dir ruhig Unterstützung durch neueste Präparate holen.

Aber jetzt zum „Geheimcode C-E-Z-S“:
Das C im Code steht für Vitamin C!

Das E im Code steht für Vitamin E!
Das Z im Code steht für das Mineral Zink!
Und das S für das Mineral Selen!

Alle vier sind jetzt sehr zu empfehlen. Warum? Das wird hier weiter „entschlüsselt.


Vitamin C als Virenkiller: Es killt Erkältungsviren, aktiviert das Immunsystem, bekämpft z.B. Schnupfen und  macht zudem Jagd auf „freie Radikale“, die unsere Zellen angreifen. Es hilft übrigens auch bei der Wundheilung. In der akuten Erkältungs-Phase am besten morgens und abends  je 500 mg Vitamin C. Das wären allerdings je 5 bis 6 Kiwis oder 10 bis 12 pro Tag. Nicht zu schaffen.  Das wären allerdings je 5 bis 6 Kiwis oder 10 bis 12 pro Tag. Nicht zu schaffen. Hol dir Hilfe aus der Hirsch Apotheke*. Z.B. durch „Heisse Zitrone Vitamin C Pulver“ von apoday. Pro Beutel und Glas bekommst du 150 mg Vitamin C. Mit drei Tassen „Heisse Zitrone“ hast du schon die Hälfte des Tages-Bedarfs geschafft.

Vitamin E bekämpft Entzündungen: Das erst seit 1968 bekannte Vitamin E ist ein wichtiges Antioxidans und „killt“ Entzündungen. Es schützt die Zelle vor freien Radikalen und unterstützt so das Immunsystem. Es steckt zwar u.a. in Nüssen und Sonnenblumenöl. Aber du kannst auch hier zu Apotheken-Präparaten greifen. Aspecton™ Immun z.B. unterstützt die Abwehrkräfte bei erhöhter Beanspruchung. Der flüssige, trinkfertige Nährstoff – Mix ist aufgrund der praktischen Trinkfläschchen sofort einsatzbereit und beinhaltet die Vitamine C, E, D sowie die Spurenelemente Molybdän, Selen und Zink. Pro Tag reicht übrigens ein Trinkfläschchen (à 20 ml).

Zellschutz durch Zink: Bei Autos verhindert Zink das Rosten – beim Menschen schützt das Spurenelement vor Schnupfen. Denn es unterstützt jene Enzyme, die für die Bildung von Immunzellen gebraucht werden. Gute Quellen aus der Nahrung sind z. B. Weizenkeime, Haferflocken oder Innereien. Allerdings nimmt der Körper Zink aus pflanzlichen Quellen nur zu etwa 10 Prozent auf, Zink aus Fleisch immerhin zu 20 bis 40 Prozent. Daher kann gerade in der Erkältungszeit ein extra Zink-Präparat Sinn machen. Beispielsweise Zink 15 – pure encasulations. Denn selbst dann, wenn die Viren schon die Oberhand haben, macht eine Ergänzung noch Sinn. So zeigte eine Studie der Cleveland Clinic Foundation (USA), dass eine Erkältung halb so lange dauert, wenn Patienten täglich 15 -30 mg Zink einnehmen.

Selen für die Abwehrkraft des Körpers: Seine zwei wichtigsten Eigenschaften sind seine ausgezeichnete antioxidative Wirkung sowie seine Fähigkeit, Schwermetalle an sich zu binden. Beides schützt die Körperzellen vor den Angriffen freier Radikale und stärkt die körpereigene Abwehrkraft. Doch leider weisen die meisten Menschen heutzutage einen eklatanten Selenmangel auf. Der Hauptgrund: Unsere Böden sind so ausgelaugt, dass die Pflanzen nicht mehr genügend davon aufnehmen und an uns „Verzehrer“ weitergeben. Daher ist eine zusätzliche Selenquelle sehr wichtig. Auch hier empfiehlt sich Aspecton™ Immun. Es enthält das wichtige Spurenelement in ausreichender Menge.

Extra-Tipp: Schöne Winterhände dank Caudalie Hand and Nail Cream

Wollen wir uns gesund & fit fühlen, dürfen wir unsere Hände nicht vernachlässigen. Aber im Winter macht ihnen der „Sahara-Effekt“ zu schaffen. Sie trocknen durch Kälte draußen und zu trockener Wärme in Räumen schlichtweg aus. Risse in den Händen sind aber leider ebenfalls „Eingangstüren“ für Viren und Bakterien. Deshalb solltest du die Pflege der Hände nicht vernachlässigen. Zum Beispiel mit Caudalie Hand and Nail Cream. Diese mit antioxidativen Weintrauben- Polyphenolen sowie Karité- und Avocado-Butter angereicherte Creme nährt und pflegt die Haut, ohne dabei einen Fettfilm zu hinterlassen. Immerhin 98 Prozent der Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs.

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Hirsch Apotheke


ist Diplom-Journalistin und hat ein Staatsexamen in Psychologie. Die alleinerziehende Mutter war viele Jahre Mitglied der Chefredaktion großer deutscher Frauenzeitschriften. Derzeit ist die überzeugte Vegetarierin, freie Autorin und findet die besten Ideen auf Spaziergängen mit ihrem Hund Quadriga.

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Franzi Heine

    20 September

    Danke für die Tipps gegen eine Erkältung. Meine Oma lässt sich auch immer von ihrer Apotheke zu diesem Thema beraten. Die Tipps werde ich ihr auf jeden Fall weiterempfehlen. Das mit der Hühnerbrühe macht meine Oma auch immer.
    LG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung