LESEN

Kartoffelrosen in der Lunchbox mit Emsa CLIP &...

Kartoffelrosen in der Lunchbox mit Emsa CLIP & GO

Quelle:

 
Kartoffelrosen mit Ofengemüse und Sour Cream in der Lunchbox. Ein Rezept für das Mittagessen im Büro.

Anzeige

Das Mittagessen im Büro ist für viele von uns eine Herausforderung. Gibt es keine Firmenkantine, bleiben belegte Brote oder die Imbissbude – und dort gibt es oft fettige Würstchen, Bouletten, Pizza oder was an Fastfood sonst so gängig ist. Belegten Brote sind aber auf Dauer langweilig. Gibt es eine Kantine, wiederholt sich die Speisen-Auswahl in regelmäßigen Abständen und oft kommen Milchreis oder Eierkuchen als vegane Innovation auf den Teller.

Wenn ihr das ändern wollt und auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Lunch seid, machen wir euch ein tolles Angebot. In den nächsten Monaten zeigen wir hier fünf Ideen für die Emsa CLIP & GO Boxen*, die nicht nur sehr lecker, sondern auch abwechslungsreich und preiswert sind. Lasst euch also von unseren Lunch-Time-Ideen inspirieren, die ihr in den verschiedenen Emsa CLIP & GO Boxen mit ins Büro nehmen könnt.

Wir starten mit der CLIP & GO Lunchbox*, mit Kartoffelrosen, Ofengemüse und Sour Cream:

Zutaten für das Ofengemüse: Zubereitung:
1 rote Zwiebel
1 gelbe Paprika
12 Cherry-Tomaten
1 Packung Snack-Möhren
200 g Brokkoli
Gewürze
Kräuterquark als Dipp
Gemüse kleinschneiden, mit Olivenöl begießen und mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen. Ab in den Backofen, um Ofengemüse daraus zu zaubern.
Backofen vorheizen und bei Umluft bei 180 Grad 20 Minuten garen.
Zutaten für Kartoffelrosen: Zubereitung:
1 Riesenkartoffel
1 Packung Blätterteig
etwas geschmolzene Butter
Die große Kartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden.
1 Streifen Blätterteig abschneiden, mit Butter bestreichen und die dünnen Kartoffelscheiben auf den Teig legen.
Den Teig in der Mitte umschlagen und die Kartoffelscheiben einrollen.
Die Rosen in eine Muffinform legen und ab in den Backofen.
Im Umluftherd 20 Minuten bei 150 Grad backen – fertig.
Zum Schluss das Ofengemüse in das große Fach der EMSA-Lunch-Box füllen, in eine Muffinform kommt Kräuterquark zum Dippen für das Ofengemüse.
In die zwei kleinen Fächer passen perfekt zwei Kartoffelrosen und die sehen nicht nur sehr appetitlich aus, sie schmecken auch köstlich.
Und nun: Deckel drauf und ab damit in den Rucksack für den Job. Eure Kollegen werden euch um diesen besonderen Lunch beneiden.

 

Kartoffelrosen in der Lunchbox mit Emsa CLIP & GO

Die CLIP & GO Boxen von Emsa gibt es in vielen Varianten. Die Lunchbox hat ideale Größe für eine Mittagsmahlzeit (1,2 L – 22,5×16,3 x 6,3 cm). Durch die Innenfächer bleiben die Snacks voneinander getrennt, wodurch die einzelnen Zutaten noch nicht miteinander vermischt werden und dadurch vermatschen. Besonders praktisch ist der Plastikteller unter der Box, auf dem ihr euer Gericht anrichten, in die Mikrowelle stellen und anschließend genießen könnt. Die Lunch-Box ist absolut dicht, nichts läuft aus und das Essen bleibt viele Stunden frisch.

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Emsa


Betty arbeitet als freie Journalistin und ist Herausgeberin im Verlag Berliner Journalisten. Im Ullstein-Verlag veröffentlichte sie drei Sachbücher zu den Themen Europa, Verbraucherrecht und der Gleichstellung allein erziehender Mütter.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung