Silvester steht vor der Tür und nach dem man an Weihnachten ordentlich zugeschlagen hat, versucht man es, an Abend vor dem neuen Jahr vielleicht nicht ganz so maßlos zu übertreiben. Der Klassiker ist natürlich Raclette, aber es gibt auch genug andere, kreative Snackideen. Eine davon sind diese Mini-Pizzen. Sie sind super wandelbar, weil man sie mit all möglichen Sachen belegen kann. Für eine Party könnte man auch alle Beläge kleinschneiden und die Gäste selber entscheiden lassen, was auf ihre Pizza kommen soll! So kannst du es ganz leicht nachmachen:

Zutaten: Zubereitung:
300 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Zucker
½ TL Salz
2 EL Speiseöl
Wasser
Cherrytomaten
Parmesan
Rucola
Pesto
1. Das Mehl mit der Hefe vermischen. Anschließend die übrigen Zutaten hinzufügen. Auf höchster Stoffe mit einem Mixer (hier bitte den Knethaken verwenden) zu einem glatten Teig verarbeiten.

2. Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Er sollte sich auf ungefähr das doppelte vergrößern. Den Rucola waschen, den Parmesan reiben und die Tomaten vierteln.

3. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Mit einem Wasserglas so viele Mini-Pizzen wie möglich ausstechen. Den restlichen Teig wieder zu einer Kugel formen und anschließend ausrollen.

4. Die Pizzen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen. Auf jeder Pizza 1 TL Pesto verteilen und die Tomaten darauflegen.

5. Für ca. 5-8 Minuten bei 180°C Umluft backen. Die Pizzen herausnehmen und den Rucola und Parmesan auf den Pizzen verteilen. Fertig!


Noch mehr Rezepte gibt es hier.


Laura ist Bloggerin aus Berlin und schreibt seit 2015 auf ihrem Lifestyleblog TRYTRYTRY über Themen wie Food, DIY und Travel. www.trytrytry.de

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.