LESEN

Arbeiten auf Reisen – wo arbeite ich am effe...

Arbeiten auf Reisen – wo arbeite ich am effektivsten?

Arbeiten auf Reisen - wo arbeite ich am effektivsten?

Quelle: Stokpic

 

Wie wäre es für dich, wenn du mit deinem Business ortsunabhängig wärst und arbeiten könntest, von wo immer du möchtest? Außerdem bist du auch privat nicht an einen bestimmten Ort gebunden. Du könntest also deine Sachen packen und dahin fahren/fliegen, wo es dir gefällt. Dorthin, wo es im Winter warm ist, wo es im Sommer kühl ist, ans Meer, in die Berge, zu deinen Freunden am anderen Ende der Welt oder weit weg von allen Bekannten… Es gibt die unterschiedlichsten Wünsche, wo Menschen gern wären.

Ich erfülle mir diesen Traum gerade und gebe dir hier ein paar Ideen, wie es funktionieren kann!

Mit meinem Laptop und meiner externen Festplatte im Gepäck bin ich nach Thailand geflogen. Bewusst habe ich keinen Reiseführer dabei, denn ich bin ja nicht zum Sightseeing hier, sondern zum Arbeiten. Von Freunden bekomme ich Tipps, was ich mir unbedingt ansehen soll. Daraus wähle ich einige Stationen aus.

Die ersten Tage sind schwierig. Ich möchte meine neue Umgebung erkunden und kämpfe mit dem Jetlag. Das führt dazu, dass ich morgens lange schlafe, dann ein paar Kleinigkeiten online erledige und schließlich in die Mittagssonne hinaustrete. Es ist viel zu heiß für Erkundungstouren, aber ich mache sie trotzdem. Am Abend arbeite ich ein wenig und komme erst nach Mitternacht ins Bett. Mein Alltag ist alles andere als optimal. Als mein Entdeckerdrang etwas gestillt ist, nutze ich den Park um die Ecke, um dort zu arbeiten. Ich genieße es total, aber im Park gibt es weder Internet noch Strom. Somit eignet sich diese Location nur für die Offline-Arbeit und ist prima geeignet, für kreative Projekte zum Beispiel Blog-Beiträge zu schreiben oder Fachliteratur zu studieren.

Dann reise ich weiter. Obwohl ich im Zug und Bus einige Stunden zur Verfügung habe, komme ich nur zum Podcast hören, aber Ergebnisse erziele ich nicht. So kann es nicht weitergehen!

Ich überlege mir einen perfekten Tagesablauf:

  • Vor sieben Uhr aufstehen
  • Sightseeing
  • Frühstücken
  • Arbeiten
  • Mittagspause mit Genuss von lokalen Spezialitäten
  • Arbeiten
  • Weitere Erkundungstouren und Abendessen
  • Tägliches Video schneiden und online bringen
  • Vor Mitternacht schlafen gehen

Es gibt inzwischen Tage, an denen ich genau diese Struktur einhalten kann und das bringt folgende Vorteile:

Ich sehe etwas von der Umgebung, lerne Land und Leute kennen. Durch Sightseeing am frühen Morgen umgehe ich die Touristenmassen, die große Hitze UND ich schaffe etwas von meiner Arbeit, sodass ich Geld verdienen kann. Da meine Projekte deutsche Kollegen einschließen, habe ich am Morgen frei für Kreativarbeit und am Nachmittag (wenn Deutschland erwacht ist) klappt es mit Skype und E-Mail-Kontakt perfekt!

Soweit so gut. Die Frage ist: Wo soll ich arbeiten, wenn kein Park in der Nähe ist. Außerdem, ich sagte es bereits, Parks sind nicht die optimalste Lösung!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die ich für euch aufliste und die ich in Bezug auf Chiang Mai (eine Stadt in Thailand) bewerte:

Coworking Spaces

z.B. Punspace

Vorteile:

  • Super Arbeitsatmosphäre – alle scheinen bussy und es wird kein Wort gesprochen
  • Kaffee, Tee, Wasser und Kekse all you can drink and eat
  • Arbeitsplatz mit Schreibtisch, Stuhl und gegen Gebühr ein Monitor
  • Internetzugang für ein Gerät (bei Buchung einer Tageskarte)
  • Möglichkeit abgeschlossene Räume für Telefonate oder Skype-Calls zu nutzen

Nachteile:

  • Durch Klimaanlagen ist es kalt – dafür bin ich nicht ins warme Thailand gekommen
  • Die Terrasse ist nicht zum Arbeiten vorgesehen – Mobiliar (keine Arbeitstische) und Reinigung (wurde nicht durchgeführt)
  • Internet für mein Handy fehlt, da mein Laptop einen eigenen Internetzugang nutzt
  • Kaum Austausch mit anderen Menschen
  • Öffnungszeiten sind begrenzt von 9 bis 18 Uhr

Coworking Cafés

z.B. C.A.M.P.

Vorteile:

  • Super Arbeitsatmosphäre – sehr kreative Einrichtung mit verschiedenen Möglichkeiten zu sitzen oder zu stehen
  • Getränke und Snacks werden verkauft
  • Internetzugang für zwei Stunden pro Gerät – je Verbrauch von 50 Baht (1,33€) in der Cafeteria
  • Möglichkeit abgeschlossene Räume für Telefonate oder Skype-Calls zu nutzen
  • Möglichkeit mit anderen ins Gespräch zu kommen
  • 24/7 geöffnet

Nachteile:

  • Durch die Klimaanlage ist es auch hier kalt, aber die Terrasse ist zum Arbeiten eingerichtet
  • Begrenzter Internetzugang
  • Snacks sind verhältnismäßig teuer

Offene Cafés

z.B. Peppermaint Guest House

Vorteile:

  • Möglichkeit Getränke und Snacks zu kaufen
  • Kostenfreies Wifi
  • Möglichkeit mit anderen ins Gespräch zu kommen
  • Keine Klimaanlage und ich bin an der frischen (warmen) Luft

Nachteile:

  • Arbeitsatmosphäre muss ich mir selbst schaffen
  • Ich sollte in regelmäßigen Abständen bestellen und fragen, ob es in Ordnung ist, zum Arbeiten zu bleiben
  • Häufig sind keine Steckdosen in der Nähe
  • Keine Möglichkeit abgeschlossene Räume für Telefonate oder Skype-Calls zu nutzen

Unterkunft

z.B. Jungala House mit tollem Garten

Vorteile:

  • Kostenfreies Wifi
  • Steckdosen im Garten sind ausreichend vorhanden
  • Möglichkeit mit anderen ins Gespräch zu kommen
  • Keine Klimaanlage und ich bin an der frischen (warmen) Luft
  • Möglichkeit das Zimmer für Telefonate oder Skype-Calls zu nutzen

Nachteile:

  • Arbeitsatmosphäre muss ich mir selbst schaffen

 

Mein Favorit ist also ganz klar meine Unterkunft und zur Abwechslung einmal eine der anderen Möglichkeiten.

Ich genieße es, dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen. Ich kann die Wärme spüren, leckere tropische Früchte und Gerichte essen und wesentlich günstiger leben, als in Deutschland.

Es erfordert Disziplin, hier zu arbeiten und sich zu erlauben, einmal ein Abenteuer zu starten und das Arbeiten auf später zu verschieben.

Teilen


Susi ist Coach für mehr Lebensfreude. Sie entdeckt gemeinsam mit ihren Klienten neue Wege, wie diese ihr Leben gestalten können, um es zu ihrem perfekten Leben zu machen – supported by nature z. B. beim Pilgern! In ihrem Blog gibt sie Impulse zu mehr Lebensfreude, schreibt natürlich übers Pilgern auf dem Jakobsweg und bietet verschiedene Online Kurse an.                                                                                                 Website | Facebook

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Women At Work Newsletter

Nichts mehr verpassen und exklusiven Content erhalten. Jetzt anmelden!

Erfolgreich angemeldet!