LESEN

9 geniale Aufräum-Tricks für dein Schlafzimmer mit...

9 geniale Aufräum-Tricks für dein Schlafzimmer mit OTTO

9 geniale Aufräum-Tricks für dein Schlafzimmer mit OTTO

Quelle: Laura Lammel

 

Anzeige

Der Frühling weckt bei uns das Aufräumfieber, denn sobald die Sonne in die Zimmer scheint, ist der Staub des Winters besonders gut zu sehen. Im Schlafzimmer sieht es meist ziemlich schlimm aus, denn hier hat sich durchs Aufschütteln der Betten besonders viel Staub angesammelt. Wenn dann das Fenster geöffnet wird und die Frühlingsluft ins Zimmer strömt, haben wir nur noch einen Wunsch: Winterstaub beseitigen und das Zimmer mal wieder richtig ausmisten. Dazu gehört natürlich nicht nur, die Betten frisch zu beziehen. Um dem Winterstaub zu Leibe zu rücken, muss man sich schon mal einen Tag Zeit nehmen. Damit auch ihr motiviert werdet, haben wir hier die ultimativen Tipps, um das Schlafzimmer fit für den Frühling zu machen.

Tipp 1: Kleiderschrank ausräumen

In jedem Schrank – auch im ordentlichsten – sammelt sich Staub. Um den zu beseitigen und eine Übersicht zu bekommen, was sich im Laufe des Jahres alles angesammelt hat bzw. was sich im Schrank verbirgt, muss erst einmal ALLES raus. Ja, ALLES! Damit ihr nicht im Chaos versinkt, könnt ihr alles aufs Bett oder den Fußboden ablegen, um Kleider, Pullis, T-Shirts, Unterwäsche und Hosen zu sortieren. Ist der Schrank leer, könnt ihr ihn gründlich aussaugen, denn im Frühling schlüpfen Motten und die will nun wirklich niemand in den Klamotten. Anschließend den gesamten Schrank feucht auswischen und nachtrocknen. Bevor ihr alles wieder einräumt, sortiert aus, was ihr lange nicht anhattet, was euch nicht mehr gefällt oder was nicht mehr passt – so kommt Luft in den frisch gereinigten Schrank.

Tipp 2: Matratze reinigen oder gleich ein neues Bett

Das Bett bzw. die Matratze braucht nach dem Winter eure besondere Zuwendung – es reicht nach dem Winter nicht, nur neue Bettbezüge und Spannlaken aufzuziehen. Entfernt auch das Unterbett und steckt es wie die Bettwäsche in die Waschmaschine. Danach die Matratze aus dem Bettrahmen nehmen, gründlich lüften vor dem Fenster und gut absaugen. Schwitzflecken können mit einem Matratzenreiniger entfernt werden. Das alles ist besonders wichtig, denn in einer Matratze fühlen sich Milben besonders wohl und sie mögen weder frische Luft, noch den Staubsauger. Hier noch ein Tipp für Allergiker: Wenn ihr die Matratze mit einer Lösung aus Essig und schwarzem Tee abreibt, könnt ihr die Milben besonders effektiv abtöten. Danach die Matratze gut austrocknen lassen und gut ausklopfen. Der Bettkasten sollte bei dieser Gelegenheit natürlich auch ausgesaugt und ausgewischt werden.

Wer seine Matratze schon ein paar Jahre hat, sollte sie unbedingt mal wechseln oder sich gleich ein neues Bett kaufen. Warum? Im Laufe der Jahre sammelt sich Matratzenstaub, der sich aus Hausstaub, Hautschuppen und Ausscheidungen der Hausstaubmilben zusammensetzt. Da wir nachts oft schwitzen, kann die Feuchtigkeit ein Problem werden und sogar zum Schimmel führen oder die Matratze wird von Bakterien befallen und es entsteht schnell ein unangenehmer Geruch. Und wenn man ohnehin eine Matratze braucht, sollte man vielleicht auch mal das Bett erneuern.

Bei OTTO gibt es zurzeit wunderschöne Boxspringbetten in unterschiedlichen Ausführungen. Vielleicht ist es an der Zeit für etwas Neues? Das Seonn Boxspringbett* von OTTO ist nicht nur schön, es bietet auch viel zusätzlichen Stauraum, ist sehr gut verarbeitet und ihr werdet garantiert sehr gut darauf schlafen. Das beste: Das Bett wird dir ganz einfach nach Hause geliefert und sogar für dich aufgebaut, weshalb es nicht lange dauert, bis du endlich in deinem neuen Bett schlafen kannst!

9 geniale Aufräum-Tricks für dein Schlafzimmer mit OTTO

Tipp 3: Kommoden und Frisiertische reinigen

In den meisten Schlafzimmern stehen Kommoden und Nachttischschränke, Kleinmöbel, Regale oder ein Frisiertisch. Die solltet ihr ebenfalls aus- oder abräumen und sehr gründlich aussaugen, damit die Motten auch dort keine Chance haben, sich zu vermehren. Und wenn ihr schon mal beim feuchten wischen seid, wascht auch die Schlafzimmertür mit ab, denn auch dort hat sich der Winterstaub angesammelt. Und: Die Ritzen bekommt ihr besonders schnell sauber, wenn ihr ein Wattestäbchen verwendet.

Tipp 4: Möbel feucht reinigen und gut nachtrocknen

Nach dem Staubsaugen folgt die feuchte Reinigung der Möbel. Ein Eimer mit Wasser und ein paar Spritzer sanftes Reinigungsmittel reichen, um mit einem feuchten Lappen alles abzuwischen. Anschließend mit einem trockenen Tuch gut nachtrocknen.

Tipp 5: Spiegel polieren, Fenster putzen

Die Reinigung des Spiegels an der Wand oder an den Türen des Kleiderschranks kostet Zeit und Mühe, wenn er gut glänzen soll. Mit Wasser und einem Mikrofasertuch klappt das besonders gut und es gibt keine Streifen. Wer auf Schwamm, Wasser und Spülmittel schwört, sollte dem Wasser einen Schuss Essig beimischen und mit einem trockenen Tuch nachreiben – das funktioniert auch bei den Fenstern, denn die sollten beim Frühjahrsputz unbedingt auch an die Reihe kommen. Hier sind aber nicht nur die Scheiben wichtig, sondern auch die Rahmen und die Fensterbänke – denn dort hat sich über den Winter viel Schmutz angesammelt, der auf den Frühjahrsputz wartet.

Tipp 6: Endlich mal neue Bettwäsche

Während wir uns oft ein neues Oberteil oder Hose leisten, nehmen wir bei Bettwäsche gerne den bequemen Weg und kaufen nicht so oft neue Bezüge oder Spannlaken. Dabei muss unsere Bettwäsche viel aushalten. In der Nacht schwitzen wir besonders viel und wenn wir nur wenig Auswahl an Bettwäsche haben, wird diese oft gewaschen und die Decke immer wieder damit bezogen. Nimm dir den Frühjahrsputz zum Anlass und gönne dir mal wieder neue Bettwäsche! Beispielsweise die unglaublich weiche Casual-Cotton Bettwäsche* von OTTO. Die erste Nacht in neuen Laken wird toll sein!

Tipp 7: Vorhänge waschen, Jalousien abstauben

Bevor ihr die Fenster putzt, nehmt die Vorhänge ab und steckt sie in die Waschmaschine oder bringt sie zur Reinigung. Wer Jalousien im Schlafzimmer hat, kann den Staub mit einem Jalousien-Reiniger entfernen. Rollos oder Plissees können abgenommen und mit der Handbrause über der Wanne gereinigt werden. Nicht vergessen: Die Deckenlampe oder die Leselampe sind sicher auch glücklich, wenn sie den Winterstaub los sind.

Tipp 8: Staubsaugen in den Ecken und an der Decke

Zum Schluss kommt der Staubsauger auf dem Boden zum Einsatz. Wenn ihr den Boden gesaugt habt, wendet euch den Zimmerecken zu, denn dort muss der Staub auch verschwinden. Und: Auch an der Zimmerdecke (besonders in den Ecken) haben sich Staub oder Spinnweben angesammelt. Die meisten Staubsauer haben entsprechendes Zubehör, um dem Staub in Ecken und Spalten zu Leibe zu rücken.

9 geniale Aufräum-Tricks für dein Schlafzimmer mit OTTO

Tipp 9: Belohnt euch!

Der wichtigste Tipp ist, dass ihr euch ein Ziel und eine Belohnung für die Aufräumaktion setzt. Das muss nicht gleich etwas Großes sein. Wie wäre es mit der Aussicht auf einen freien Tag, an dem ihr in Ruhe Kaffee trinken und ein gutes Buch lesen könnt? OTTO hat dafür das hochwertige Kombiservice »BOSTON*. In diesen Tassen schmeckt dann der Kaffee doppelt so gut!

9 geniale Aufräum-Tricks für dein Schlafzimmer mit OTTO

Noch mehr Inspiration nach getaner Arbeit findest du auf der Seite von OTTO. Welche Produkte aus der neuen Kollektion von OTTO würdest Du bestellen?

* Um eine Vielzahl an Inhalten anbieten zu können, finanzieren wir das Blogazin durch Sponsoren. So bleiben die Artikel für unsere Leser weiterhin kostenlos. Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit OTTO


Betty arbeitet als freie Journalistin und ist Herausgeberin im Verlag Berliner Journalisten. Im Ullstein-Verlag veröffentlichte sie drei Sachbücher zu den Themen Europa, Verbraucherrecht und der Gleichstellung allein erziehender Mütter.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.