LESEN

Die 5 schönsten Städtereisen im Sommer in Europa

Die 5 schönsten Städtereisen im Sommer in Europa

Die 5 schönsten Städtereisen im Sommer in Europa

Quelle: Nubia Navarro (nubikini) / Pexels

 

Der Sommer ist da und damit beginnt auch die Reisezeit. Wo soll man am besten hinfahren? Wir haben euch die fünf schönsten Reiseziele im Sommer in Europa zusammengefasst! Wohin soll es bei euch dieses Jahr gehen?

Barcelona

In Barcelona war ich 2011 auf Abireise. Die spanische Stadt liegt an der Küste des Mittelmeeres, hat 1,6 Millionen Einwohner und ist nach Paris die am dichtesten besiedelt Metropole. Barcelona hatte sofort meine ganze Sympathie, ich war von der Altstadt, den engen und verwinkelte Gassen des Gotischen Viertels fasziniert. Im Mittelpunkt steht die Kathedrale La Seu, und um sie herum gibt es Plätze mit historischen Gebäuden. Auf den Märkten duftet es nach Katalanischen Speisen, orientalischen Gewürzen, nach Meeresfrüchten und Honiggebäck. Die katalanische Küche ist lecker, aber leider auch nicht gerade preiswert. So frisch wie auf dem Markt Mercat de la Boqueria, werden die Waren sonst kaum angeboten. Es gibt Honig, Käse, erlesene Öle, Oliven, exotisches Obst, Gemüse, Fleisch, Schinken und Fisch. Ebenso bunt, frisch und vielfältig ist das Angebot in der kleinen Markthalle Mercat de Sagrada Familia in der Nähe der gleichnamigen Kirche. Das Lebensgefühl, dass in Barcelona vorherscht ist einfach toll und sollte unbedingt selbst erlebt werden!

Veranstaltungstipp:
Bis zum 30. September findet jeden Freitag im Museu Europeu d’Art Modern (MEAM) – Barra de Ferro, 5 – inmitten von Moderner Kunst, Konzerte mit Blues, Swing & related Styles statt.

Paris

Paris, die Stadt der Liebe hat mein Herz nicht von Anfang an erobert. Ich war als Kind in Paris, woran ich mich nur bruchstückhaft erinnern kann. Und ich war vor zwei Jahren auf einer Unifahrt in der französischen Hauptstadt. Es waren unerträgliche 38 Grad und ich bin vor Hitze fast zerflossen. Trotzdem hat mich einiges an Paris fasziniert und ist mir gut in Erinnerung geblieben. Nachdem wir unser Uniprogramm absolviert hatten, haben wir und Paris touristisch erobert. Wir waren an der Kathedrale Notre Dame, am Arc de Triomphe, an der Glaspyramide im Innenhof des Louvre und am Eiffelturm, dem nationalen Symbol der Franzosen. Da mir die 19,90 Euro für den Fahrstuhl zu teuer waren, bin ich die Außenstufen hochgestiegen. Ich wollte unbedingt einen Blick über die Dächer der Stadt an der Seine bekommen. Die Aussicht war atemberaubend und hat mich für die Anstrengung des Treppensteigens belohnt. Zum Schluss haben wir das bekannte Viertel Montmartre unsicher gemacht. Montmartre liegt auf einem Hügel im Norden von Paris und die Aussicht von dort oben ist traumhaft. Dort oben befindet sich auch die Basilica Sacré Coeur, die zu den bekannten Pariser Sehenswürdigkeiten gehört. Im Sommer ist der Platz vor der Basilika von jungen Leuten regelrecht bevölkert und an jeder Ecke spielen Musikanten. Hier kann man das sprichwörtliche Pariser Flair erleben.

Veranstaltungstipp:
Im Juli und August kann man sich beim Festival Cinéma en Plein Air in La Villette bequem von einem Liegestuhl aus Filme auf großer Leinwand ansehen.
Wer Rockmusik mag, kann vom 26. Bis 28. August das traditionelle Rock en Seine, im Park Domaine National de Saint-Cloud miterleben.

Brüssel

In Brüssel war ich als Kind öfter mit meinen Eltern bei ihren Freunden und mit meinen Kommilitonen im vorletzten Jahr. Am schönsten ist der Grande Place und der ist auch das Wahrzeichen der belgischen und europäischen Hauptstadt. Der rechteckige Platz, auf dem sich auch das Rathaus befindet, ist ein von prächtigen Gilde- und Zunfthäusern umschlossenes Areal von 110 Meter Länge und 68 Meter Breite.
Wer sich wie ich gern auf Flohmärkten umsieht und in alten Dingen stöbert, für den ist Brüssel das Mekka. In Brüssel gibt es zwei Flohmärkte, die ein absolutes Muss sind: Der Antikmarkt in der Altstadt auf der Place du Grand Sablon, sowie der Flohmarkt auf der Place du Jeu de Balle im ehemaligen Arbeiterviertel von Brüssel. Hier könnt ihr bummeln, stöbern, handeln und wahre Schätze finden. Alte Bilder und Fotos mit und ohne Rahmen, Porzellan, Küchenutensilien aus dem vergangen Jahrhundert, Kleinmöbel, Mode aus den 1920er Jahren und und und. Auf dem Place du Grand Sablon findet ihr außerdem zahlreiche Cafés, Restaurants, Konditoreien und Geschäfte mit köstlichen belgischen Pralinen. Der Flohmarkt findet jeden Samstag von 9 bis 18 Uhr und jeden Sonntag von 9 bis 14 Uhr statt.

Veranstaltungstipp:
Vom 5. bis 14. August 2016 findet das Brüsseler-Sommer-Festival auf dem Brüsseler Kunstberg „Mont des Arts“, zwischen Place des Palais und dem Salle de la Madeleine statt. Im Programm sind Rock, Hiphop, Jazz, Pop und Weltmusik.

Zürich

In Zürich war ich im letzten September und in diesem Jahr im Februar. Beide Male war ich leider nur auf der Durchreise – im September ging es zum Wandern in die Lenzerheide, im Februar zum Skifahren nach Laax. Obwohl ich beide Male nur wenige Stunden in Zürich war, habe ich die Stadt sofort ins Herz geschlossen, sie unkompliziert erlebt und die Menschen sehr freundlich und aufgeschlossen. Vom Flughafen zum Hauptbahnhof ist es ein Katzensprung und was wirklich super ist: Die Bahn hält mitten in der Stadt. Man kommt aus dem Bahnhof und schon kann man über die Fußgängerzone bummeln. Direkt am Bahnhof fährt eine Straßenbahn und in wenigen Minuten ist man am Zürichsee, der einen grandiosen Anblick bietet. Um Geld zu sparen, könnt ihr die wenigen Stationen bis zum Zürichsee auch laufen (15 Minuten), denn so schön Zürich ist, so teuer ist es auch. Eine Straßenbahnfahrkarte kostet für 30 Minuten Gültigkeit 2,60 Franken, eine Stunde 4,30 Franken, ein Milchkaffee 5 Franken und eine Portion Spaghetti durchschnittlich etwa 20 Franken. Die Preise sind also heftig, aber die Qualität stimmt!

Sehenswert ist in Zürich die Altstadt mit seinen kleinen Gässchen, in den man noch Barbiere und Maßschneider findet. Auf den Turm des Großmünsters mitten in der Stadt kann man bei schönem Wetter stiegen und hat von dort einen traumhaften Blick über den Zürichsee. Sehenswert sind auch die Schweizerische Nationalgalerie, das Frauenmünster, das Rietberg Museum, der Botanische Garten und die St. Peterskirche.

Veranstaltungstipps:

Am 13. August 2016 findet die Street-Parade statt. Sie ist die größte Techno-Party der Welt und ein Highlight in Zürichs Event-Kalender.
Vom 18. August bis zum 4. September findet auf der Landiwiese in Zürich-Wollishofen das Züricher Theater Spektakel statt. Eine Attraktion für Theater-Fans und Kulturfreunde. Auf 13 verschiedenen Bühnen finden hochkarätige Aufführungen von Darstellern aus aller Welt statt.

Salzburg

Salzburg ist eine Stadt, in der ich in den letzten sechs Monaten zweimal war. Die österreichische Stadt, durch die die Salzach fließt, ist klein, übersichtlich und urgemütlich. Die Altstadt kann man leicht zu Fuß erkunden. Salzburg ist berühmt für seine den Mozartkugeln, die 1890 vom Salzburger Konditor Paul Fürst kreiert wurden und die nach dessen Originalrezept noch heute von der Konditorei Fürst verkauft werden. Die Altstadt liegt zu Füßen der Festung Hohensalzburg und gehört zum UNESCO Kulturerbe. Sehenswert sind der Dom, die Franziskanerkirche und das Kloster St. Peter. Auf dem Mozartplatz gibt es in fast allen Cafés Apfelstrudel mit Vanillesoße und natürlich eine Vielzahl unterschiedlicher Kaffeesorten, für die Österreich bekannt ist.
Wie die Österreicher sagen würden: Das geht sichs aus!

Veranstaltungstipp:
Von 22. Juli bis 31. August finden die Salzburger Festspiele für Oper, Schauspiel und Konzert statt. Die Salzburger Festspiele sind das weltweit bedeutendste Festival der klassischen Musik und des darstellenden Spiels.


Laura ist Bloggerin aus Berlin und schreibt seit 2015 auf ihrem Lifestyleblog TRYTRYTRY über Themen wie Food, DIY und Travel. www.trytrytry.de

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Michael

    28 September

    Danke für die Liste mit Europa’s schönsten Reisezielen! Meine Schwester bucht sich für ihren Urlaub immer ein Zimmer mit Frühstück in Österreich und kann auch über Salzburg nur gute Dinge sagen. Von dem Mozartplatz war sie auch ganz begeistert.
    LG

  2. Franzi Heine

    28 September

    Danke für die Liste mit Europa’s schönsten Reisezielen! Meine Schwester bucht sich für ihren Urlaub immer ein Zimmer mit Frühstück in Österreich und kann auch über Salzburg nur gute Dinge sagen. Von dem Mozartplatz war sie auch ganz begeistert.
    LG

  3. Hanna Adams

    19 Oktober

    Danke für die coolen Tipps zu Städtereisen in Europa! Bald haben wir Besuch aus Kanada und wir möchten denen nicht nur Deutschland zeigen, sondern auch ein paar schöne europäische Großstädte, denn so schnell werden sie nicht nochmal über den großen Teich kommen. In Österreich haben uns auch schon Appartements gebucht, nahe Filzmoos. Aber Salzburg möchten wir auch unbedingt sehen – vielleicht machen wir einen Tagesausflug dorthin!
    LG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung